Branchenindex: September 2022 Kein Optimismus für das Handelsgeschäft mehr

Von Jakob Schreiner

Der Fahrzeughandel läuft seit Monaten bescheiden und die Hoffnung, dass sich daran etwas ändert, haben offensichtlich alle Handelsbetriebe aufgegeben. Denn die Optimisten sind (fast) weg, wie der aktuelle BIX zeigt. Ein Zustand den es so bisher eigentlich noch nicht gab.

Das Handelsgeschäft steht schon seit geraumer Zeit unter Druck.
Das Handelsgeschäft steht schon seit geraumer Zeit unter Druck.
(Bild: Schreiner – »kfz-betrieb«)

Nur noch drei von 100 der im Branchenindex befragten Markenpartner gehen aktuell davon aus, dass sie ihre Umsätze im Handelsgeschäft im kommenden Monat steigern können. Das gilt nach ihrer Prognose sowohl für das Neuwagen- als auch das Gebrauchtwagengeschäft, wie die Befragung von Betrieben für den Branchenindex (BIX) im gerade abgelaufenen Monat zeigt. »kfz-betrieb« erhebt und veröffentlicht den BIX jeden Monat gemeinsam mit der Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK).

Bis auf die Ergebnisse aus dem April 2020, als im Prinzip ganz Deutschland durch die Corona-Maßnahmen stillgelegt wurde und die allgemeine Unsicherheit riesig war, waren es noch nie weniger Betriebe, die von einer positiven Umsatzentwicklung ausgingen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung