Suchen

Markenpreis für Sonax

| Autor: Steffen Dominsky

Bereits zum dritten Mal wurde der bekannte Anbieter von Fahrzeugpflegeprodukten geehrt: Er ist eine bedeutende Marke der deutschen Wirtschaftsgeschichte.

Firmen zum Thema

Verleger Dr. Florian Langenscheidt (rechts) übergibt die Auszeichnung als „Marke des Jahrhunderts“ an Franz Fischer, Marketingleiter der Sonax GmbH.
Verleger Dr. Florian Langenscheidt (rechts) übergibt die Auszeichnung als „Marke des Jahrhunderts“ an Franz Fischer, Marketingleiter der Sonax GmbH.
(Bild: Sonax)

Der Autopflegespezialist Sonax ist zum dritten Mal in Folge als „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet worden. Den Rahmen für die Auszeichnung bildet die Publikation „Deutsche Standards – Marken des Jahrhunderts 2019“. „Tempus Corporate“, eine Tochter des Zeit-Verlags, stellt in dem hochwertigen Bildband über 200 beliebte deutsche Marken vor. Die Enzyklopädie gibt der Verleger Dr. Florian Langenscheidt seit 2002 in einem Turnus von drei Jahren heraus. Ikonen der deutschen Wirtschaft würden vorgestellt, so Langenscheidt. Das Buch zeige, wer Standards auf seinem Gebiet gesetzt habe. Es gleiche einem Spaziergang durch unser aller Alltagsmythologie, denn die meisten von uns seien aufgewachsen mit den hier beschriebenen Marken, deren Hintergrund, Geschichte, Bedeutung und Aura.

Der Markenpreis der Deutschen Standards wurde am 14. November im Rahmen des „Deutschen Wirtschaftsforums“ in Frankfurt am Main an Sonax-Marketingleiter Franz Fischer übergeben. Branchenübergreifend wurden mehr als 200 der stärksten deutschen Marken ausgezeichnet – von Aral über BMW und Duden bis zu Hipp, Mercedes-Benz, Nivea, Pritt oder Stihl. Sonax entwickelt und produziert seit 1950 in Neuburg an der Donau Autopflegeprodukte und zählt auch international zu den führenden Herstellern. Die Firma exportiert in mehr als 115 Länder.

(ID:45645750)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "bike & busines", "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group