Suchen

Maskierte demolieren über 40 Luxusautos auf Autohausgelände

| Autor: Julia Mauritz

Schock für das Kronberger Jaguar-Land-Rover-Autohaus Avalon Premium Cars: Nach einer nächtlichen Attacke hat der Betrieb einen horrenden Schaden zu beklagen.

Firma zum Thema

(Bild: imago images / 3S PHOTOGRAPHY)

Circa zehn maskierte Personen haben einem Bericht der Bad Homburger Kriminalpolizei zufolge in der Nacht von Sonntag auf Montag in Kronberg mutwillig über 40 hochwertige Fahrzeuge demoliert. Gegen 2:15 Uhr hätten sie das nicht eingezäunte Gelände des Jaguar- und Land-Rover-Autohauses Avalon Premium Cars und von Aston Martin Kronberg betreten, die beide zur Emil-Frey-Gruppe gehören, und mit Schlagwerkzeugen Frontscheiben, Seitenscheiben und Scheinwerfer der Fahrzeuge zerstört sowie Dellen in die Karosserie geschlagen.

Auch Glasscheiben des Autohauses demolierten die Täter, bevor sie unerkannt die Flucht ergriffen. In die Ausstellungsräume schafften sie es nicht.

Den Schaden schätzt die Polizei auf einen sechs- bis siebenstelligen Euro-Betrag. Jedes der beschädigten Autos habe einen Wert zwischen 50.000 und 110.000 Euro, gab ein Polizeisprecher gegenüber der „Bild“ an.

Motiv noch unklar

Über das Motiv tappt die Polizei noch im Dunkeln. Die „Frankfurter Neue Presse“ verweist in ihrem Artikel zur Tat auf ein Bekennerschreiben, das auf einem linken Internetportal aufgetaucht sei. Die Echtheit des Schreibens, in dem die anonymen Bekenner als Grund für ihre Tat angeben, sie hätten so viele Luxuskarossen wie möglich kaputtschlagen wollen, um „sichtbare Fakten zu schaffen und dem Automobilismus Steine ins Getriebe zu werfen“, sei nicht gesichert.

(ID:46102307)

Über den Autor

 Julia Mauritz

Julia Mauritz

Redakteurin