May & Olde wächst solide

Autor Stephan Richter

Die Autohausgruppe hat 2012 dank der Übernahme von zwei neuen Betrieben ihren Umsatz leicht gesteigert. Der Deckungsbeitrag II ging jedoch um 3,85 Prozent zurück. Grund dafür war unter anderem das schlechte Gebrauchtwagengeschäft.

Firmen zum Thema

(Foto: May & Olde)

Das BMW- und Mini-Autohaus May & Olde aus Schleswig-Holstein schließt das Jahr 2012 mit einem soliden Ergebnis ab. An seinen sieben Standorten verkaufte der Händler im vergangenen Jahr 1.219 Neuwagen (+1,25 %), 2.177 gebrauchte Fahrzeuge (+12,47 %) und wies 35.876 Werkstattdurchgänge (+30,97 %) aus. Der Gesamtumsatz der Gruppe belief sich auf 102,2 Millionen Euro (+5,25 %).

„Einen Teil des Wachstums können wir auf die Betriebsübernahmen vom Autohaus Hatje in Quickborn und Kaltenkirchen zurückführen. Aber auch ohne die beiden Standorte konnten wir uns gegenüber dem Vorjahr steigern“, sagte Christian Rönsch, Geschäftsführer und Mitgesellschafter, bei der jährlichen Bilanz-Pressekonferenz.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Obwohl das Unternehmen seine Standtage für gebrauchte Fahrzeuge von 79 auf 60 senken und die Kundenzufriedenheit steigern konnte, ging der Deckungsbeitrag III um 672.000 Euro (-74,09 %) im Neu- und Gebrauchtwagengeschäfts zurück. Dank guter Ergebnisse im Aftersales (+13,33 %) ging der gesamte Deckungsbeitrag III nur um 3,85 Prozent zurück.

Gebrauchtwagengeschäft verhagelt Bilanz

„Bei unserem Gebrauchtwagengeschäft haben wir einige Einbußen hinnehmen müssen. Vor allem die Leasingrückläufer bescherten uns Verluste im sechsstelligen Bereich“, sagte Rönsch. Zudem war die Position des zentralen Aufkäufers über einen längeren Zeitraum nicht besetzt und erst Ende 2012 sein Fahrzeugbestand bereinigt. Ferner bezog das Unternehmen Ende 2012 einen neuen Standort in Elmshorn. „Hinzu kommt noch, dass wir mit Quickborn und Kaltenkirchen von fünf auf sieben Betriebe gewachsen sind. Daher mussten sich erst einmal die Prozesse einspielen“, erklärte Rönsch.

Seine Prozesse habe das Unternehmen vor allem im Gebrauchtwagenbereich optimieren müssen: „Die ursprüngliche 30-60-90-Regel bei den Standtage ist passé. Wir passen unsere Preise bereits in einem ungefähren Rhythmus von 15-30-60 Tagen an. Diese Aufgabe obliegt mir gemeinsam mit unserem Verwaltungsleiter“, sagte Rönsch.

BMW-i-Standort ab Herbst 2013

Rönsch blickt mit Spannung auf das Jahr 2013. Hat der Hersteller doch elf neue Modelle angekündigt – fünf davon ohne Vorgänger, wie der BMW 3er GT, der BMW 4er und der BMW i3. Für die kommenden Elektrofahrzeuge baut May & Olde derzeit seinen Standort in Itzehoe um und investiert einen siebenstelligen Betrag in die Strukturen. „Ab November 2013 sind wir BMW-i-Stützpunkt, damit einer von 47 Standorten in Deutschland und steuern unser Itzehoer Autohaus in Richtung Zukunft.“

Trotz der Freude über die kommenden Modelle wünscht sich Rönsch mehr Chancengleichheit im Intrabrandwettbewerb mit den herstellereigenen Niederlassungen und mehr Weitsicht bei rabattierten Serviceangeboten: „Es ist nicht zielführend, Kunden mit zwei Jahre alten Fahrzeugen mit Sonderangeboten für Werkstattleistungen anzulocken. Bei denen findet noch keine Abwanderung statt. Preiszugeständnisse sind wirklich nicht nötig, sondern verringern lediglich unseren Umsatz pro Auftrag. Solche Aktionen lohnen sich erst bei Fahrzeugen, die älter als vier oder fünf Jahre sind.“

Von Roland Krüger, dem neuen Vertriebsleiter der BMW Group Deutschland, erhofft sich Rönsch mehr Unterstützung für die Handelspartner. Die finanziellen Mittel seitens der BMW AG oder Verständnis für rückläufige Zahlen wären nötig. Ansonsten würden innerhalb der kommenden zwei bis drei Jahre mitunter auch große Autohausgruppen nicht mehr erfolgreich wirtschaften können.

May & Olde beschäftigt in sieben Standorten zurzeit 223 Mitarbeiter, davon 56 Auszubildende. 2013 sind 15 Ausbildungsplätze in den Ausbildungsberufen Kfz-Mechatroniker/in, Fachkraft für Lagerlogistik, Bürokaufmann/frau sowie Automobilkaufmann/frau geplant. Davon sind bereits sieben Plätze vergeben.

(ID:39366700)