Mercedes-Benz: G-Geschichte

Sonderausstellung bis April 2020

| Autor: Steffen Dominsky

Kaum ein Geländewagen verbindet technisches Know-how auf und abseits von Straßen so gut miteinander wie die G-Klasse.
Kaum ein Geländewagen verbindet technisches Know-how auf und abseits von Straßen so gut miteinander wie die G-Klasse. (Bild: Daimler AG)

Seit ihrer Weltpremiere im Jahr 1979 hat die Mercedes-Benz G-Klasse wahrlich Fahrzeuggeschichte(n) geschrieben. Sie war der erste deutsche Geländewagen, der – analog dem Range Rover – nicht nur abseits befestigter Straßen überzeugte, sondern auch auf diesen eine gute Figur machte, sprich Sicherheit und Komfort bot. Innerhalb von 40 Jahren haben die zahllosen Varianten des G-Modells unterschiedlichste Bedürfnisse ihrer Eigner erfüllt und erfüllen sie auch noch heute. Auch hat Mercedes-Benz sie über die Jahre hinweg immer auf dem neuestem Stand gehalten.

Die Sonderausstellung „G-Schichten“ des Mercedes-Benz-Museums erzählt die umfassende Biografie des G. Sie ist ab dem 18. Oktober 2019 geöffnet und läuft voraussichtlich bis zum 19. April 2020. Die Darsteller der Ausstellung: Fahrzeuge von 1979 bis heute. Mit dabei ist beispielsweise der „fliegende“ 240 GD von 1979, der Protagonist eines Pressefotos, das den G beim Sprung über eine Sanddüne zeigt. Oder das „Papamobil“ von 1980, der Siegerwagen der Rallye Paris–Dakar von 1983 als originalgetreuer Nachbau und das letzte Cabriolet aus dem Jahr 2013. So vielfältig wie das Fahrzeug sind die dazugehörigen Geschichten. Die überragenden Offroad-Fähigkeiten stellt ein G auf einer Steigungsstrecke von 100 Prozent dar. Die Besucher dürfen eine entsprechend steile Rampe zu Fuß erklimmen, um ein Gefühl für die Leistung des Geländewagens zu erhalten. Und auch die Technik der G-Klasse wird dargestellt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46186270 / Classic Business)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen