Mercedes Berlin: Wechsel an der Spitze

Autor: Udo Schwickal

Der Leiter des Berliner Mercedes-Benz-Flaggschiffs, Jürgen Herrmann, hat mit sofortiger Wirkung seine Funktionen niedergelegt. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Firmen zum Thema

Der bisherige Leiter der Berliner Mercedes-Benz-Niederlassung, Jürgen Herrmann.
Der bisherige Leiter der Berliner Mercedes-Benz-Niederlassung, Jürgen Herrmann.
(Foto: Daimler AG)

Die Berliner Mercedes-Benz-Niederlassung sucht einen neuen Leiter. Ihr bisheriger Chef, der 54-jährige Jürgen Herrmann, ist von all seinen Funktionen mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Da ein Nachfolger noch nicht feststeht, wird Guido Car, Serviceleiter Pkw und Nfz sowie Mitglied der Geschäftsleitung in der Vertriebsdirektion Berlin, interimsweise seine Aufgaben übernehmen. Zu den Gründen des überraschenden Ausscheidens von Jürgen Herrmann machte das Unternehmen keine Angaben. Über seine Nachfolge soll aber zeitnah informiert werden.

Herrmann hatte erst zu Beginn des vergangenen Jahres den langjährigen Berliner Niederlassungsleiter Walter Müller abgelöst, der die Mercedes-Dependance 17 Jahre lang geführt hatte. Zuvor war Herrmann Leiter der Niederlassung Rhein-Ruhr gewesen. Zwischen 2000 und 2007 hatte er bereits Erfahrungen in Berlin als kaufmännischer Leiter der Niederlassung sammeln können.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Die Berliner Niederlassung ist die größte von Mercedes-Benz in Deutschland und soll im Gegensatz zu den anderen herstellereigenen ostdeutschen Standorten nicht verkauft werden. Diese hatte sich die Stern Auto GmbH Mitte Juni gesichert.

Das Unternehmen verfügt in der Hauptstadt neben dem repräsentativen Hauptsitz am Salzufer über sieben weitere Standorte und den Showroom Mercedes-Benz-Gallery. Insgesamt arbeiten rund 1.400 Mitarbeiter für die Niederlassung. Sie ist zudem einer der größten Sponsoren in Berlin.

(ID:43534019)