Suchen

Mitsubishi: Sondermodelle zum 100. Geburtstag

| Autor: Christoph Seyerlein

Seit 100 Jahren baut Mitsubishi bereits Autos. Zum Jubiläum bringt die Marke in Deutschland neun Sondermodelle auf den Markt, vor allem mit Konnektivitätsangeboten sollen die Autos bei Kunden punkten.

Firmen zum Thema

Den Mitsubishi Space Star gibt es in der Sonderedition 100 ab 11.290 Euro.
Den Mitsubishi Space Star gibt es in der Sonderedition 100 ab 11.290 Euro.
(Bild: Mitsubishi)

Mitsubishi feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen im Automobilbau. Diesen Anlass nutzt die Marke in Deutschland, einige Sondermodelle der aktuellen Modelle aufzulegen. In den Mittelpunkt rückt der Hersteller dabei die Konnektivität. Alle Autos der „Edition 100“ und der „Edition 100+“ haben Android Auto und Apple Carplay an Bord, integriert in die Infotainment-Systeme „Smart Link Navigation“ bzw. „Smartphone Link Display Auto“.

Mitsubishi will den Kunden damit eine einfache und sichere Nutzung von Smartphones im Auto ermöglichen. Daneben will die Marke unter anderem mit serienmäßigen Leichtmetallfelgen bei Interessenten punkten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Die Modelle Space Star, ASX, Outlander und L200 sind jeweils in den zwei Spezialvarianten „Edition 100“ und „Edition 100+“ zu haben. Letztere ist dabei zumeist etwas höher motorisiert oder kann im Vergleich zur „Edition 100“ noch einige zusätzliche Ausstattungsdetails aufweisen. Der Pajero ist lediglich in der „Edition 100“ verfügbar, bei ihm können Interessenten zwischen Drei- und Fünftürer wählen.

Alle Sondermodelle von Mitsubishi sind ab März im Handel verfügbar. Für Space Star und Outlander stehen drei Antriebs- und Getriebevarianten zur Wahl, von ASX und L200 je zwei, den Pajero gibt es in der Sonderedition mit 3.2-Liter-Diesel und Automatik. Alle Preise und Motorisierungen gibt es in folgender Tabelle auf einen Blick. Gegen Aufpreis können Kunden zudem eine Metallic- oder Perleffektlackierung wählen.

(ID:44554830)

Über den Autor