Neuer Automobilclub für Deutschland

Redakteur: Gerd Steiler

Mit dem „Mobil in Deutschland e.V.“ geht Deutschlands erster Online-Automobilclub an den Start.

Firmen zum Thema

Mit dem „Mobil in Deutschland e.V.“ geht jetzt Deutschlands erster Online-Automobilclub an den Start. Wie der Automobilclub am Donnerstag in München mitteilte, biete der Club an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr „schnelle und professionelle Pannenhilfe“ für havararierte Autos. Die Club-Mitgliedschaft kostet den Angaben zufolge ab 24 Euro im Jahr.

Traum wird Wirklichkeit

Wegbereiter des neuen Automobilclubs sind Ralf Baumeister und Dr. Michael Haberland. „Wir haben Klinken geputzt, Unternehmer getroffen, Kooperationen gewagt und so unseren Traum realisiert. Wir wollten den günstigsten Automobilclub Deutschlands mit einem tollen Service gründen - und das haben wir jetzt geschafft“, so die beiden Club-Gründer.

Die außergewöhlich günstige Club-Mitgliedschaft sei vor allem durch eine „sehr schlanke Verwaltung“, den Einsatz des Internets und die enge Partnerschaft mit „bewährten, zuverlässigen und professionellen“ Versicherungsunternehmen wie D.A.S. und ERGO (ERGO-Sicherheitsbrief) möglich geworden, heißt es. Für die schnelle und professionelle Pannenhilfe vor Ort sorge eine Flotte von 1.700 Service-Fahrzeugen nebst Besatzung. Die in Silber und rot lackierten Fahrzeuge von „Assistance Partner” sind den Angaben zufolge im Schnitt innerhalb von 30 Minuten am Ort des Geschehens.

Günstige Preise

„Basis-Mitgliedschaft“

Geltungsbereich: Deutschland

Preis: 24 Euro im Jahr/Studenten 18 Euro

Leistungen: Pannen- und Unfallhilfe, Abschleppen, Bahnfahrt oder Übernachtung ab 100 Kilometer (Luftlinie) vom Wohnort, telefonische Rechtsauskunft

„Premium-Mitgliedschaft“

Geltungsbereich: Europa und/oder Welt

Preis: 54 Euro im Jahr

Leistungen: Wie bei „Basis“ plus Mietwagen bei Unfall, Panne oder Diebstahl, Fahrzeugrücktransport, Krankenrücktransport, Arzneimittelversand, Such-, Rettungs- und Bergungs-Service, Dokumenten-Service

„Premium-Partner“

Geltungsbereich: Europa und/oder Welt

Preis: 66 Euro im Jahr

Leistungen: Wie bei „Premium“ sowie alle Leistungen auch für (Ehe-) Partner und minderjährige Kinder

1992 in München gegründet

Der Mobil in Deutschland e.V. versteht sich selbst als Interessensvertreter für Autofahrer, Passagiere und Reisende. Gegründet wurde der Verein den Angaben zufolge bereits 1992 als „Mobil in München e.V.“. Seit Februar 2009 tritt der Verein deutschlandweit als „Mobil in Deutschland e.V.“ und Automobilclub an. Offizielles Sprachrohr des Automobilclubs ist das Club-Magazin „Mobil in Deutschland“, das dreimal jährlich (April, Juli, November) in einer Auflage von rund 500.000 Exemplaren erscheint und kostenlos in Städten, Hotels und an Tankstellen ausliegt. Themen sind u.a. neue (städtische) Mobilitätskonzepte, Ausbau der Infrastruktur (Straße, Schiene, Flughäfen), Autotests und Online-Umfragen.

Themen 2011

Wichtige Themen des „Mobil in Deutschland e.V.“ sind in diesem Jahr unter anderem:

  • Flugatlas (Leistungsvergleich wichtiger deutscher Fluglinien)
  • Städte-Verkehrsatlas (Bewertung der Verkehrs-Infrastruktur in den zehn größten Städten Deutschlands: Kriterien sind u.a. Verkehrsleitzentrale ja/nein, Anzahl Parkhäuser und Preise Parkplätze, öffentlicher Nahverkehr und Preise für öffentliche Verkehrsmittel)
  • Routenatlas (Leistungsvergleich verschiedener Verkehrsträger wie Flugzeug, Bahn, Pkw und Mietwagen hinsichtlich Reisepreis, Reisedauer, Zuverlässigkeit, Komfort und CO²-Emissionen)

Zudem will der Automobilclub im Sommer sein „1. Zukunftsforum für Mobilität“ ausrichten, bei dem hochrangige Vertreter aus Politik, Industrie und Gesellschaft über die Mobilität und den Verkehr der Zukunft diskutieren sollen. Der Veranstalter rechnet mit etwa 500 zahlenden Teilnehmern.

(ID:370253)