Suchen
+

Peugeot-Handel: Passt der Mix, passt der Bonus

Autor: Wolfgang Michel

Damit Händler und Hersteller weiter gutes Geld verdienen können, setzt Peugeot-Deutschland- Geschäftsführer Steffen Raschig auf neue Spielregeln im Netz.

(Bild: Peugeot)

Peugeot Deutschland führt im zweiten Quartal 2019 ein neues Bonus-Malus-System im Handel ein. Auf die Frage nach dem warum, antwortet Peugeot-Deutschland-Chef Steffen Raschig im Gespräch mit »kfz-betrieb«: „2020 stehen weitere gesetzliche Veränderung an. Wer die neuen Grenzwerte nicht einhält, muss saftige Strafen bezahlen. Die PSA-Gruppe will und wird keine Strafen zahlen!“ Vielmehr wolle man der eigenen Verantwortung für die Umwelt auch weiterhin gerecht werden. „Das heißt: Wir bieten auch weiterhin Technologien an, die allen gesetzlichen Vorgaben entsprechen und damit die Grenzwerte erfüllen.“

Raschig ist sich sicher, dass das neue Bonus-Malus-System dazu beträgt, die Antriebsarten Diesel, Benziner und Elektro im Markt so zu verteilen, dass Peugeot die geforderten Vorgaben erfüllt: „Wir wollen weiterhin eine komplette Modellpalette offerieren und eben nicht die Modellvielfalt im Bereich der Antriebe einschränken – dies dient auch dem Wohle unseres Handels denn unsere Kunden verlangen nach Benzin, Diesel und Elektro.“

Über den Autor

 Wolfgang Michel

Wolfgang Michel

Chefredakteur »kfz-betrieb«