Pirelli eröffnet neue Driver Center

Standorte in Bonn, Aachen und Trier ergänzen Pneumobil-Netz

| Autor: Jan Rosenow

Pirellis Driver Center bestechen mit edlem Ambiente.
Pirellis Driver Center bestechen mit edlem Ambiente. (Foto: Pirelli)

Die Pneumobil GmbH, die Reifenhandelskette von Pirelli Deutschland, wird im September drei neue Driver Center an den Standorten Bonn, Aachen und Trier eröffnen. Die Betriebe sollen „hochwertigen und modernen Reifen- und Kfz-Service für Endkunden anbieten“, heißt es in einer Pressemeldung. Den Anfang der Neueröffnungen macht das Driver Center in Bonn am 18. September in der Koblenzer Straße 105. Am 22. September folgt dann Aachen (Dresdner Straße 9), und am 30. September, rechtzeitig vor dem Start der Umrüstsaison von Sommer- auf Winterreifen, öffnet das Driver Center in Trier in der Aachener Straße 24 seine Tore.

Als Vorbild für die drei neuen Betriebe dient der vor einem Jahr eröffnete Flagship-Store in Frankfurt/Main. „Auch an den drei neuen Standorten werden wir unser Store-Konzept umsetzen“, betont Christian Mühlhäuser, Geschäftsführer der Pneumobil GmbH. „So erwartet unsere Kunden in jedem Driver Center neben unseren Serviceleistungen ein Ambiente mit Premiumanspruch.“

Architektur und Service auf Autohandels-Niveau

Die Optik mit den großzügig angelegten Verkaufsräumen gleicht in der Tat eher einem Autohändler als einem klassischen Reifenfachbetrieb. Und auch das Serviceangebot soll dem guter Kfz-Betriebe in nichts nachstehen. Unter der Leitung von Pneumobil sind die Niederlassungen eingetragene Kfz-Meisterbetriebe, die unter anderem die 3D-Achsvermessung, die Fehlersuche mit Bosch-Diagnosegeräten und den Einbau von Standheizungen anbieten. Zudem beherrschen die Driver-Mitarbeiter laut Unternehmensangaben alle Aufgaben in Sachen Fahrzeugmechanik, -elektrik und -elektronik sowie Motorsteuerung und die Wartung nach den Vorgaben der Hersteller. Komplettiert wird das Angebot durch den HU- und AU-Service sowie Dienstleistungen in den Segmenten Klima, Licht und Autoglas.

Geschäftsführer Mühlhäuser verweist zudem auf Angebote wie die Online-Terminvereinbarung, die Informationen an Kunden während der Reparatur per SMS oder E-Mail, den Hol- und Bring-Service auf Wunsch und das zentrale Pneumobil-Callcenter während der Umrüst-Saison. Neben den Privatkunden sollen sich aber auch die Betreiber von Fuhrparks und Flotten in den Niederlassungen gut betreut fühlen.

Pirelli hat Driver in erster Linie als ein Netzwerk unabhängiger selbstständiger Reifenfachhändler geplant. Aus dem Leistungspaket von Driver könne sich jeder Unternehmer die für ihn passenden Bausteine heraussuchen, heißt es. Allerdings eigne es sich mit seiner hochwertigen Ausstattung vor allem für Großstädte. Die volle Ausbaustufe scheint für Investoren aus dem Reifenhandel tatsächlich eine Nummer zu groß zu sein. Denn dass die Pirelli-eigene Handelskette Pneumobil als Betreiber auftritt, sollte eigentlich die Ausnahme sein, hieß es vor einem Jahr bei der Eröffnung in Frankfurt. Nun aber betreibt Pneumobil bereits vier Driver-Center.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42942310 / Technik)

Plus-Fachartikel

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E-
Mobilität will geplant sein“

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E- Mobilität will geplant sein“

Matthias Willy, Verkaufsleiter Transporter und Vans des Niederlassungsverbunds Württemberg bei der Daimler AG, resümiert die Erfahrungen aus dem ersten Verkaufsjahr des Elektrotransporters Mercedes-Benz E-Vito. lesen

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Die Nachfrage nach Transportern ist hoch: Für das laufende Jahr erwarten nahezu alle Hersteller weiter wachsende Absatzzahlen. Die E-Mobilität spielt auch in diesem Segment eine immer wichtigere Rolle. lesen