Reifenlabel: Jetzt kommst Du geschneit

Die EU überarbeitet das Reifenlabel und fügt ihm Markierungen für die Wintertauglichkeit hinzu. Auch die Marktüberwachung soll verbessert werden. Die neue Regelung gilt ab Mai 2021.

| Autor: Jan Rosenow

So könnte das neue EU-Reifenlabel aussehen. Winterreifen bekommen aber nur eine Markierung – entweder die Schneeflocke oder den „Eisberg“.
So könnte das neue EU-Reifenlabel aussehen. Winterreifen bekommen aber nur eine Markierung – entweder die Schneeflocke oder den „Eisberg“. (Bild: Nokian)

Gut acht Jahre nach seiner Einführung (im November 2012) ist das EU-Reifenlabel reif für eine Neuauflage. Seit 2018 arbeitet die Europäische Kommission an einer Neufassung der Verordnung zur Kennzeichnung von Reifen und hat sich Ende letzten Jahres mit Europaparlament und -rat auf einen Entwurf geeinigt. Er soll zum 1. Mai 2021 in Kraft treten und die Verbraucher mehr als bisher dazu veranlassen, sich für besonders energiesparende Reifen zu entscheiden.

Wichtigste Änderung neben der aufgeräumteren Optik, die an die anderen Energieeffizienzlabel angeglichen wurde, ist die Anzeige der Wintertauglichkeit des Reifens. Bislang wurden nur Rollwiderstand, Nassgrip und Fahrgeräusch angegeben. Daraus resultierte einer der wichtigsten Kritikpunkte der Reifenhersteller, denn Winterreifen standen auf dem bisherigen Reifenlabel wegen ihres bauartbedingt höheren Rollwiderstands immer „schlecht da“.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46525333 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen