Renault wechselt Herstellercode beim Dacia Duster

Französische Low-Budget-Marke weiterhin auf Erfolgskurs

| Autor: Christoph Baeuchle

Der neue Dacia Duster kommt mit dem Herstellercode von Renault.
Der neue Dacia Duster kommt mit dem Herstellercode von Renault. (Bild: Renault)

Mit dem Wechsel des Herstellercodes hat Renault beim neuen Dacia Duster überrascht. Statt der für Dacia üblichen Kennung „HSN 8212/FIN UU1“ läuft die Neuauflage des Topsellers unter „HSN 3333/FIN VF1“. Dies ist die Herstellerkennung für die Kernmarke des französischen Automobilherstellers.

Entscheidend ist die Kennung für die Zählung und Zuordnung beim Kraftfahrtbundesamt. „Der Duster wird beim KBA als Dacia ausgewertet, denn in den Homologationspapieren findet sich unter Punkt 0.1 Marke ,Dacia‘“, teilte Renault Deutschland auf Anfrage von »kfz-betrieb« mit. Dies sei relevant für die Zuordnung der Markenstatistik des KBA.

Allerdings soll die Nutzung der Kennung künftig die Ausnahme bleiben. „Es ist nicht davon auszugehen, dass zukünftig auch andere Dacia-Modelle als der neue Duster unter HSN 3333/FIN VF1 geführt werden“, ergänzte Renault. Grund für die Umstellung sei in diesem Fall eine vereinfachte Typgenehmigung bei den französischen Zulassungsbehörden gewesen.

Der Duster gehört in Deutschland zu den meistverkauften Dacia-Modellen. Im ersten Halbjahr 2018 verkaufte der Importeur 13.054 Einheiten; nur vom Kleinwagen Sandero konnte die Marke in den ersten sechs Monaten mit 13.068 Fahrzeuge mehr absetzen. Insgesamt stiegen die Dacia-Verkäufe im ersten Halbjahr um 24,9 Prozent auf 40.590 Einheiten.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45393093 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Nfz-IAA 2018: Die Zeichen stehen auf E

Nfz-IAA 2018: Die Zeichen stehen auf E

Die Hannoveraner Leitmesse für Transport, Logistik und Mobilität gewährt den Besuchern einen Ausblick auf die Zukunft der Nutzfahrzeuge. Die Premieren zeigen: Vor allem die Transporterhersteller setzen voll auf die Elektromobilität. lesen

Sachverständigenorganisationen: Sicher informiert

Sachverständigenorganisationen: Sicher informiert

Die Themen der Lkw-Branche beschäftigen auch die Sachverständigenorganisationen – sei es, dass man die Abgasemissionen reduzieren oder die Unfälle mit Fußgängern und Radfahrern vermeiden will. Dekra, GTÜ und TÜV Nord informieren auf der IAA Nfz. lesen