Personalie Rolls-Royce hat einen neuen Europachef

Redakteur: Lena Sattler

Boris Weletzky folgt auf Julian Jenkins und übernimmt die Verantwortung für Rolls-Royce Motor Cars in Großbritannien und Europa. Auch im Asien-Pazifik-Raum hat gibt es einen Wechsel.

Firmen zum Thema

Boris Weletzky war zuletzt Geschäftsführer für die Regionen Zentral- und Südosteuropa bei Mini.
Boris Weletzky war zuletzt Geschäftsführer für die Regionen Zentral- und Südosteuropa bei Mini.
(Bild: leorosasphoto.com/Rolls-Royce Motor Cars)

Boris Weletzky ist neuer Direktor für Großbritannien, Europa, Russland und Zentralasien bei Rolls-Royce Motor Cars. Laut einer Pressemitteilung des Unternehmens folgt er auf Julian Jenkins, der die britische BMW-Tochter verlassen hat.

Zuletzt war Weletzky Geschäftsführer für die Regionen Zentral- und Südosteuropa bei Mini, wo er zwölf Märkte verantwortete. Insgesamt war er fast 20 Jahre bei BMW. Hier hatte er verschiedene Managementpositionen in München inne und war außerdem sieben Jahre in China.

Irene Nikkein ist die neue Direktorin von Rolls Royce für die Region Asien-Pazifik.
Irene Nikkein ist die neue Direktorin von Rolls Royce für die Region Asien-Pazifik.
(Bild: Rolls Royce)

Zeitgleich gab die britische Edelmarke eine weitere Personalie bekannt. Die Region Asien-Pazifik leitet den Angaben zufolge künftig Irene Nikkein. Sie wechselt von Mini Japan auf ihre neue Position. Zuletzt arbeitete sie als Leiterin Markenkommunikation & Produktmanagement. Insgesamt ist sie bereits seit fast 15 Jahren in leitenden Positionen innerhalb der BMW Group Asia aktiv.

(ID:47676075)