Mitsubishi und PSA Rückruf für Elektro-Trio

Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Viktoria Hahn

Weil der Bremskraftverstärker im Mitsubishi I-Miev, Citroën C-Zero und Peugeot Ion streiken könnte, rufen die drei Hersteller in Deutschland um die 4.400 Fahrzeuge zurück. Schon im März 2013 veröffentlichten Behörden für die E-Autos eine Fehlermeldung zu diesem Bauteil.

Firmen zum Thema

Bei den baugleichen PSA-Modellen Peugeot Ion (Bild) und Citroën C-Zero lauten die Kürzel der Rückrufaktion „HBS“ und „JVA“. Hier geht es weltweit um fast 27.000 Stromer.
Bei den baugleichen PSA-Modellen Peugeot Ion (Bild) und Citroën C-Zero lauten die Kürzel der Rückrufaktion „HBS“ und „JVA“. Hier geht es weltweit um fast 27.000 Stromer.
(Bild: Peugeot)

Weil die elektrische Vakuumpumpe für die Bremskraftverstärkung ausfallen kann, hat Mitsubishi einen Rückruf für sein Elektroauto I-Miev gestartet. Die Vertragswerkstätten müssen das Bauteil im Rahmen eines etwa eine halbe Stunde dauernden Eingriffs bei knapp 12.100 Kleinstwagen austauschen, wie ein Sprecher des deutschen Importeurs sagte. Darunter seien 1.400 Einheiten der Baujahre 2009 bis 2018, die in Deutschland gemeldet sind. Die Maßnahme läuft unter dem Aktionscode „R3038510“.

Für die baugleichen PSA-Modelle Citroën C-Zero und Peugeot Ion lauten die Kürzel „HBS“ und „JVA“. Hier gehe es weltweit um fast 27.000 Stromer und in Deutschland um ca. 3.000, erklärte eine PSA-Sprecherin. Etwa die Hälfte der Fahrzeuge sei bereits abgearbeitet.

Keine Verbindung zu früheren Rückrufen

Schon im März 2013 veröffentlichte das KBA eine Fehlermeldung zur elektrischen Vakuumpumpe der Bremskraftverstärkung. Die damalige Abhilfe lief für das Elektro-Trio laut KBA unter diversen Aktionscodes: „R3026020/30“, „R3025820“ und „R3025910“ bei Mitsubishi, „MUM“, „NCW“, „NCY“ und „NCZ“ bei Citroën, sowie „ZHU“, „ZSQ“, „ZSU“ und „ZSV“ bei Peugeot.

Die Aktionen „haben nichts mit der jetzigen Maßnahme zu tun“, betonte der Mitsubishi-Sprecher. Auch die PSA-Sprecherin erklärte, es gebe keine Verbindung zu den früheren Rückrufen.

(ID:47067036)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist