Suchen

Santander bietet digitalen Vertragsabschluss

| Autor / Redakteur: Joachim von Maltzan / Joachim von Maltzan

Händler können zusätzlich zum digitalen Vertragsabschluss für ihre überregionalen Kunden auch den Fernabsatzvertrag nutzen.

Firmen zum Thema

(Foto: Santander Consumer Bank)

Die Santander Consumer Bank bietet ihren Kunden nach einem Testlauf auf dem „Caravan Salon“ in Düsseldorf ab sofort den digitalen Vertragsabschluss an. Die weltgrößte Freizeitfahrzeugausstellung ist nicht nur eine Informations-, sondern auch eine Verkaufsmesse. An den zehn Messetagen nutzte fast die Hälfte der Santander-Kunden die Möglichkeit des digitalen Vertragsabschlusses.

Ersten Santander-Händlerpartner steht im Softwareprogramm Kosyfa bereits die qualifizierte elektronische Signatur zur Verfügung. Bis zum Jahresende soll sie sukzessive auf das Händlerpartnernetz ausgerollt werden. Neben dem papierhaften Vertragsdruck kann der Handel nun auch den digitalen und den Fernabsatzvertrag für überregionale Kunden anbieten. Die Legitimation des Kunden erfolgt hierfür wie gewohnt durch den Händler vor Ort. Eine separate Videolegitimation entfällt somit für die Kunden.

Der digitale Vertragsabschluss von Santander unterstützt durch die fernabsatzfähigen Verträge auch das überregionale Geschäft des Handels – der Kunde kann den Fahrzeugkauf tatsächlich komplett auf dem heimischen Sofa durchführen. Selbstverständlich ist der Vertrag für den Kunden dabei papierlos. Up- und Download sowie Speicherung beziehungsweise Archivierung kann er auf seinem gewohnten Endgerät erledigen.

Maik Kynast, Santander-Bereichsleiter Vertrieb Mobilität und Waren: „Der Testlauf in Düsseldorf war einfach großartig. Die Kunden haben den digitalen Vertragsabschluss mit fast 50 Prozent sehr gut angenommen. Wir haben darauf geachtet, dass die Abwicklung für unsere Handelspartner im gewohnten Kosyfa-Umfeld erfolgt. Im Rahmen unserer Digitalisierungsoffensive unterstützen wir mit dem digitalen Vertragsabschluss nun auch aktiv das überregionale Geschäft des Handels. Gleichzeitig stärken wir durch die erhebliche Papiereinsparung auch die Nachhaltigkeit.“

(ID:46170969)