Scania feiert 50 Jahre Achtzylinder mit Merchandising

Technischer Meilenstein für den Lkw-Bauer

| Autor: ampnet

Seit 50 Jahren sorgen in Scania-Lkws V8-Motoren für den nötigen Vortrieb.
Seit 50 Jahren sorgen in Scania-Lkws V8-Motoren für den nötigen Vortrieb. (Bild: Scania)

Immer bessere Straßen und die zunehmende Notwendigkeit eines effizienteren Transports brachten Scania dazu, in den 1960er Jahren seinen ersten V8 zu entwickeln: 1969 präsentierte der schwedische Lkw-Hersteller auf der IAA schließlich einen 14,2-Liter-V8-Dieselmotor, der mit seinen 350 PS die Fachwelt beeindruckte, denn vor 50 Jahren konnten Langstrecken-Lkw in der Regel nur 250 PS abrufen. Er wurde über die Jahrzehnte kontinuierlich weiterentwickelt und natürlich mehrfach überarbeitet.

Der erste Acht-Zylinder-Motor von 1969 wog 1334 Kilogramm. Dank verbesserter Werkstoffe und Technologien hat die heutige 16,4-Liter-Version das gleiche Gewicht, hat aber mehr Hubraum, doppelt so viel Leistung und ist mit einer Reihe von Hilfssystemen ausgestattet.

Die grundlegenden Motoreigenschaften und der typische Sound sind fast gleich geblieben. Mit den Jahren hat sich nicht nur die Leistungsabgabe erhöht. Auch zahlreiche Aspekte der Leistungsentfaltung haben sich verbessert. Der erste V8 benötigte 1500 Umdrehungen in der Minute, um 1245 Newtonmeter Drehmoment bereitzustellen. Das heutige Spitzenmodell, der 730-PS-Motor, liefert bereits ab 1000 U/min 3500 Nm und verbraucht weniger.

Ein Vorteil des V8 ist, dass er in der Regel kürzer und oft auch weniger hoch ist, so dass der Einbau unter einem Fahrerhaus einfacher ist als bei einem Reihenmotor mit gleicher Leistungsfähigkeit. Eine kürzere Kurbelwelle ist zudem robuster als die lange Kurbelwelle eines Sechs-Zylinder-Reihenmotors.

Die neueste Ausführung wurde 2017 vorgestellt. Dabei haben die Ingenieure durch Modifikationen an den Krümmern darauf geachtet, dass das typische „V8-Grollen“ wieder etwas deutlicher wahrzunehmen ist. Die Motorbaureihe ist mit 520 PS, 580 PS und 650 PS sowie als Spitzenmodell mit 730 PS erhältlich.

V8-Grollen als Klingelton

Zum Jubiläum lässt Scania das Motorenkonzept hochleben. Fans und Kunden finden im Webshop alles vom V8-Styling-Paket inklusive Beklebung, Radkappen, Schmutzfänger und einem besonderen Willkommenslicht bis hin zur V8-Kollektion, die Uhren, Babystrampler und eine Eiswürfelschale sowie weitere Accessoires im V8-Design bereithält. Dort gibt es auch den Originalsound des Scania-V8-Motors als Handy-Klingelton zum Downloaden.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45913866 / Nutzfahrzeuge)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Ein relevanter Player“

Toyota: „Ein relevanter Player“

Die japanische Marke gibt im Nutzfahrzeuggeschäft Gas. Flottenchef Mario Köhler erklärt, warum der Hersteller eine eigene Nutzfahrzeugmarke ins Leben ruft und im Handel spezialisierte Light-Vehicle-Center installieren will. lesen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Transporterleasing ist nicht gleich Transporterleasing, weiß Christian Schüßler, Commercial Director von Arval Deutschland. Es braucht individuelle Angebote, um die Nutzfahrzeugkunden zu erreichen. lesen