Hazet Schlagschrauber mit 4.100 Nm maximalem Lösemoment

Autor: Jakob Schreiner

Die Remscheider Werkzeugspezialisten präsentieren einen neuen „Problemlöser“ im 1-Zoll-Format. Der „9014 TT“ soll insbesondere durch sein hohes Lösemoment punkten und gehört zu den derzeit stärksten Schraubern im Hazet-Programm .

Firmen zum Thema

Der Schlagschrauber 9014 TT kostet 615 Euro netto.
Der Schlagschrauber 9014 TT kostet 615 Euro netto.
(Bild: Hazet)

Die Werkzeugspezialisten von Hazet haben einen neuen Schlagschrauber im Programm. Der 1-Zoll-Schrauber 9014 TT verfügt über ein maximales Lösemoment von 4.100 Nm und wiegt 4,6 kg. Er hat ein Doppelhammer-Schlagwerk und sowohl Rechts- als auch Linkshänder sollen ihn mit einer Hand bedienen können. Ein frei verstellbarer Haltebügel kann optional montiert werden.

Der beliegende Haltebügel kann optional montiert werden und soll das Handling verbessern.
Der beliegende Haltebügel kann optional montiert werden und soll das Handling verbessern.
(Bild: Hazet)

Die Abluftführung erfolgt durch den Handgriff nach unten. Der Luftbedarf liegt bei 235 l/min und der Schalldruck-Pegel bei 101,9 dB(A). Zudem ist ein Anschlusssockel für einen Flüsterschlauch vorhanden. Für den Schlagschrauber ruft Hazet einen Nettopreis von 615 Euro auf.

Separat erhältliche Sicherheitskupplung

Hazet bietet auch eine passende Sicherheitskupplung zum Schlagschrauber an. Sie soll den 13-mm-Schlauch sicher vom Gerät fernhalten. Eine ungewollte Trennung wird mit dieser Kupplung ebenso ausgeschlossen, wie die Verletzungsgefahr durch einen Schlauchschlag.

Vor dem Abkuppeln schaltet die Sicherheitskupplung den Anschluss drucklos. So ist nur ein geringer Kraftaufwand nötig und es kommt beim Kupplungsvorgang nicht zu lauten Knallgeräuschen. Die Sicherheitskupplung soll sich sowohl einhändig als auch mit Handschuhen problemlos bedienen lassen. Sie ist aus vernickeltem Messing gefertigt. Diese Sicherheitskupplung hat die Gewindegröße 20,95 (1/2″ Aufnahme, Innengewinde).

(ID:47268886)

Über den Autor

 Jakob Schreiner

Jakob Schreiner

Redakteur Ressort Service & Technik