Seat-Entwicklung sorgt für entspannte Partner

Jahrestagung des Seat-Händlerbeirats in Berlin

| Autor: Andreas Grimm

Bei den deutschen Seat-Partner herrscht angesichts der Absatzentwicklung derzeit vor allem Sonnenschein.
Bei den deutschen Seat-Partner herrscht angesichts der Absatzentwicklung derzeit vor allem Sonnenschein. (Bild: Grimm / »kfz-betrieb«)

Die Stimmung der deutschen Seat-Partner ist derzeit so gut wie selten zuvor. Auf der Jahrestagung des Seat-Händlerbeirats am Dienstag in Berlin wurde deutlich, dass das starke Absatz- und Bestandswachstum der Marke bei den Betrieben ankommt. Gleichzeitig war den anwesenden 110 Seat-Partnern ein gewisser Respekt vor der Zukunft anzumerken, angesichts der Unwägbarkeiten des Elektrozeitalters, das ab Februar 2020 auch bei Seat beginnt.

Dass im Seat-Netz derzeit die Chemie stimmt, macht Benno Schulz, Sprecher des Seat-Händlerbeirats, an mehreren Punkten fest. Einerseits war die Teilnehmerzahl der Jahreshauptversammlung überdurchschnittlich hoch, andererseits waren Vertreter aller Betriebsgrößen vom reinen Servicebetrieb bis zur großen Autohausgruppe anwesend. Weiterhin waren sie guter Stimmung beim traditionellen Get-together am Vorabend mit Vertretern der Seat-Bank und Seat-Vertriebschef Jens Scheele. Der Seat-Abend hatte auch Wegbegleiter des Fabrikates wie Knut Kröschel angelockt. „Wir haben derzeit keine richtig große Baustelle“, fasst Schulz die Lage zusammen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46233021 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen