Seat gibt Niederlassungsstandort auf

Auslaufender Mietvertrag des Betriebs in Botnang

| Autor: Andreas Grimm

Der Standort Feuerbach der Seat-Niederlassung Stuttgart wird künftig die spanische Marke exklusiv in Stuttgart vertreten.
Der Standort Feuerbach der Seat-Niederlassung Stuttgart wird künftig die spanische Marke exklusiv in Stuttgart vertreten. (Bild: Seat)

Der Seat-Niederlassungsverbund schrumpft um einen Standort. In Stuttgart waren die Spanier bislang mit zwei Eigenbetrieben in den Stadtteilen Botnang und Feuerbach vertreten. Nun schließt der Standort Botnang zum 31. Juli. Die Kundenbetreuung soll künftig über den anderen Standort an der Stuttgarter Automeile in der Heilbronner Straße laufen, den die Spanier vor zwei Jahren für viel Geld errichtet hatten.

Mit dem Rückzug aus Botnang endet für Seat eine Ära. Der Betrieb war der erste Seat-Eigenbetrieb überhaupt in Deutschland. Er wurde im Jahr 2005 eröffnet, allerdings in einer angemieteten Immobilie. „Da der Mietvertrag für die Räumlichkeiten in Botnang in diesem Jahr ausläuft, haben wir uns nach reiflicher Überlegung entschlossen, diesen nicht zu verlängern“, erläutert Wolfdieter Pfiffer, Geschäftsführer der Seat Deutschland Niederlassung GmbH.

Als Seat Deutschland in Botnang (im Südwesten von Stuttgart) aktiv wurde, war der Importeur mit 1,7 Prozent Marktanteil in Deutschland noch recht klein. Speziell die Entwicklung der letzten fünf Jahre mit bis zu 4,2 Prozent Marktanteil im Mai war damals nicht absehbar. Inzwischen hat die Niederlassungs GmbH in Feuerbach neu gebaut – und im Juni 2017 den früheren Zweitbetrieb in Hedelfingen im Osten von Stuttgart abgelöst.

Ab August sollen nun auch die Kunden aus Botnang in den 20 Minuten oder 8,5 Kilometer entfernten einzig verbliebenen Niederlassungsbetrieb in den Stuttgarter Norden kommen. Für die Kunden soll sich laut einer Pressemitteilung nichts ändern, das Personal wird mitgenommen, Garantieleistungen, Wartung und Inspektion bleiben gewährleistet. Und natürlich erhofft sich die Geschäftsführung Synergieeffekte in dem „hochmodernen Autohaus“.

VW und Seat investieren 24 Millionen Euro in Stuttgarter Betrieb

VW und Seat investieren 24 Millionen Euro in Stuttgarter Betrieb

23.06.17 - Premiumlage hat ihren Preis. In Stuttgart ziehen VW und Seat in ein Doppelautohaus an der Automeile. Dennoch hat das Team für die Betreuung seiner Kunden angesichts der Stadtlage ungewöhnlich viel Platz – Parkplätze inklusive. lesen

Der Seat-Betrieb in der Heilbronner Straße ist ein Prestigeobjekt der Konzernmarken VW Pkw und Seat, die beide vor zwei Jahren in den fünfgeschossigen Neubau mit knapp 25.000 Quadratmeter Gesamtbruttogrundfläche eingezogen waren. Damals hatten Volkswagen Automobile Stuttgart sowie von die Seat-Niederlassung 23,6 Millionen Euro in das Projekt investiert. Der Seat-Showroom ist 425 Quadratmeter groß. Zuletzt verkaufte die Seat Niederlassung Stuttgart rund 3.200 Neu- und Gebrauchtwagen im Jahr.

Dieses Ergebnis will Geschäftsführer Pfiffer nun noch toppen. Tatsächlich stehen die Chancen gut, dass die Kunden den Schritt mitgehen, denn gerade im südlichen Umkreis von Stuttgart sind die nächsten Seat-Händler deutlich weiter entfernt als der Standort Filderstadt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45994431 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Bank 11: Digital aufrüsten

Bank 11: Digital aufrüsten

Der Geschäftsführer der Bank 11, Jörn Everhard, ist sich sicher, dass der Onlinehandel zunehmen wird. Die Bank hat mit ihrer Digitalstrategie dieser Entwicklung Rechnung getragen. Jetzt muss der Handel nachziehen. lesen

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Ohne die Finanzdienstleistungen wären die Absatzrekorde der deutschen Hersteller in den vergangenen Jahren nicht möglich gewesen. Jetzt sind aber neue Geschäftsmodelle gefragt, wollen die Autobanken auf Dauer erfolgreich bleiben. lesen