Startschuss für Checkstar

Magneti Marelli mit neuem Werkstattkonzept

31.01.2009 | Autor: Jan Rosenow

Das Checkstar-Werkstattkonzept von Magneti Marelli soll die Betriebe optisch aufwerten.
Das Checkstar-Werkstattkonzept von Magneti Marelli soll die Betriebe optisch aufwerten.

Checkstar ist ein Soft-Franchising-Projekt. Es hat das Ziel, Werkstätten aufzuwerten, damit Autofahrer diese als qualifiziert und vertrauenswürdig einschätzen. Vordergründiges Ziel ist es, dass der potenzielle Kunde das Netzwerk sofort erkennt und einen positiven Eindruck von dem Betrieb gewinnt. Damit will Magneti Marelli sowohl dem Servicenetzwerk als auch dem Endverbraucher Sicherheit bei der Wartung und Reparatur bieten.

Magneti Marelli Aftermarket bietet Werkstätten nicht nur ein einheitliches Erscheinungsbild (Corporate Identity), sondern auch ein umfangreiches Produktprogramm mit Original- und qualitativ gleichwertigen Ersatzteilen (nach der GVO) an, insbesondere für folgende Bereiche: Elektrik/Elektronik, Mechanik, Karosserie und Verbrauchsgüter. Verteilt werden die Produkte flächendeckend über das bestehende Magneti-Marelli-Händlernetz.

Keine Systemkosten

Ergänzendes zum Thema
 

Neuer Batteriekatalog

Für die Teilnahme an Checkstar sind keine Systemkosten zu entrichten: Kosten fallen nur für Leistungen an, die die Systemzentrale auch erbracht hat. Bis heute sind in Italien bereits 2.000 und in Spanien 150 Werkstätten Checkstar-Partner. In Deutschland wurden bislang drei Pilotwerkstätten realisiert. Im Oktober 2008 fällt der offizielle Startschuss für das Checkstar-Netzwerk in Deutschland und Österreich.

Checkstar-Werkstätten mit Fullservice decken folgende Produktbereiche ab:

  • Elektrik/Elektronik
  • Mechanik
  • Karosserie
  • Verbrauchsgüter
  • Alarm-/Navigationssysteme
  • Kundendienst und Diagnose

Reparatur-Know-how

Die Leistungen von Magneti Marelli für seine Partner umfassen die Teile-Identifikation (Kataloge, CD-ROM), Produkte in Originalqualität, Reparatur-Know-how und technische Informationen (Schulungen/Re Tis online). Nach außen dokumentieren die Betriebe ihre Zugehörigkeit zum Checkstar-Netzwerk durch ein einheitliches Erscheinungsbild. Dazu gehören die Außenfassade, die Innengestaltung und das Werkstattzubehör sowie die Bekleidung.

Interessierte Werkstätten können sich in den Infoverteiler aufnehmen lassen. Magneti Marelli in Deutschland nimmt dann Kontakt mit ihnen auf und stimmt die weitere Vorgehensweise ab. Weitere Informationen (Service-Leitfaden, ReTis) können Interessenten bei Magneti Marelli direkt anfordern.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 264661 / Service)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen