Stefan Rohwer ist bester Kfz-Junggeselle in Schleswig-Holstein

Landesverband veranstaltet Leistungswettbewerb in Heide

| Autor: Holger Zietz

Stefan Rohwer hat den Leistungswettbewerb 2019 des Kfz-Gewerbes Schleswig-Holstein gewonnen.
Stefan Rohwer hat den Leistungswettbewerb 2019 des Kfz-Gewerbes Schleswig-Holstein gewonnen. (Bild: Landesverband Schleswig-Holstein)

Auf der Suche nach dem besten Gesellen ist das Kfz-Gewerbe Schleswig-Holstein fündig geworden: Beim diesjährigen Leistungswettbewerb löste Stefan Rohwer (Autohaus Kath) die Aufgaben am besten. Es folgen Kevin Kirchmann (Albert Bauer) und Alexander Ried (Degen und Henning) auf den Plätzen zwei und drei.

Allen Teilnehmern bescheinigte die Prüfungskommission ein hohes Maß an Kompetenz und Engagement. Björn Bigga, Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses im Verband des Kfz-Gewerbes Schleswig-Holstein: „Wir sind sehr zufrieden mit den Leistungen der Teilnehmer! Die Kfz-Betriebe im Land freuen sich darüber, diese talentierten jungen Leute als Mitarbeiter in ihren Reihen zu haben. Der Sieger wird beim Bundeswettbewerb im November in Koblenz den Landesverband Schleswig-Holstein vertreten.“

Leistungswettbewerb 2019 in Schleswig-Holstein: (v.li.) Alexander Ried (3. Platz), Kevin Kirchmann (2. Platz), Björn Bigga (Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses) und Stefan Rohwer (1. Platz).
Leistungswettbewerb 2019 in Schleswig-Holstein: (v.li.) Alexander Ried (3. Platz), Kevin Kirchmann (2. Platz), Björn Bigga (Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses) und Stefan Rohwer (1. Platz). (Bild: Landesverband Schleswig-Holstein)

In dem Berufsbildungszentrum Heide, wo der Leistungswettbewerb Ende September stattfand, mussten die jungen Gesellen Prüfungsaufgaben lösen, die dem typischen Alltag in der Kfz-Werkstatt nachempfunden sind. Oftmals steckte die Schwierigkeit der Aufgabe im Detail. Nur der Geselle, der den Fehler richtig diagnostizierte und die Herstellerangaben richtig anwendete, kam ans Ziel. Natürlich gehört auch ein hohes Maß an handwerklichem Geschick zu einem richtig guten Kfz-Mechatroniker.

So mussten die Teilnehmer beispielsweise einen Fehler in der Komfortelektronik finden. Der Kunde hatte beanstandet, dass von vier Fensterhebern nur noch einer richtig funktioniere. Bei einer anderen Aufgabenstellung mussten die Gesellen an der Klimaanlage eines modernen Hybridfahrzeugs arbeiten. Um den Gefahren eines Arbeitsunfalls durch Starkstrom zu entgehen, wurde bei dieser Station peinlich genau darauf geachtet, dass das Fahrzeug zuvor spannungsfrei geschaltet wurde. Nach sieben Prüfungsstationen stand das Ergebnis fest.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46164946 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Volkswagen: „Wir entlasten die Händler“

Volkswagen: „Wir entlasten die Händler“

Rund um Volkswagen bleibt es spannend. Zu den neuen Händlerverträgen gesellt sich nun auch noch das Marken-Rebranding. Im Gespräch erläutert Deutschlandchef Holger Santel, warum dem Handel aus seiner Sicht dennoch nicht bange werden muss. lesen

Gebrauchtwagenmanagement: Standzeitverkürzer

Gebrauchtwagenmanagement: Standzeitverkürzer

Kritisch ist im Gebrauchtwagengeschäft die Zeit zwischen der Fahrzeugannahme und der Erstellung der Verkaufsanzeige. Je schneller ein Autohaus hier agiert, desto besser. Bei Helming & Sohn GmbH setzt man dafür auf eine onlinebasierte Software. lesen