Suchen

TAK: Nächstes Seminar „Servicespezialist Oldtimer und Youngtimer“ läuft an

| Autor: Steffen Dominsky

Im Dezember startet der neue Kurs. Er geht über zehn Tage und hat zum Ziel, aus klassikaffinen Gesellen und Meistern, die bislang ausschließlich auf moderne Fahrzeugtechnik ausgerichtet waren, Servicefachkräfte für historisches Automobilgut zu machen.

Firmen zum Thema

(Bild: TAK)

Der Kurs „Servicespezialist Oldtimer und Youngtimer“, den die TAK seit letztem Jahr anbietet, schließt zwar keineswegs die Lücke zum bzw. den Bedarf an hochqualifizierten Oldtimerrestaurierern. Das ist aber auch nicht sein Ziel. Stattdessen ermöglicht er es den Absolventen, sich dezidierte Servicekenntnisse von „jungen Alten“ anzueignen. Gemeint sind damit Kenntnisse, die die Kursteilnehmer schwerpunktmäßig an Fahrzeugen der Achtziger- und Neunzigerjahre einsetzen können. So wird das TAK-Angebot der Tendenz gerecht, dass es gerade die jungen Oldtimer bzw. die sogenannten Youngtimer sind, die immer mehr an Popularität gewinnen. Obwohl diese noch nicht so alt sind, fehlt es zahlreichen Werkstätten dennoch an Know-how.

Der nächste „Servicespezialist Oldtimer und Youngtimer“ findet vom 2. bis 13. Dezember in der TAK-Schulungseinrichtung in Köln-Wahn statt. Am Ende des zehntägigen Lehrgangs zum „Servicespezialisten Oldtimer und Youngtimer“ steht eine schriftliche Abschlussprüfung. Nach bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer ein Zertifikat. Zur Zielgruppe gehören Kfz-Mechatroniker, Mechaniker für Karosserie-/Fahrzeugbau und Interessenten mit vergleichbarer kraftfahrzeugtechnischer Ausbildung. Die Teilnehmerzahl beträgt maximal zehn Personen, das Seminar dauert zweimal fünf Tage und damit circa 80 Stunden. Die Kosten belaufen sich auf 1.750 Euro. Weitere Auskünfte erteilt Tanja Wester (Tel.: 0228/9127144, E-Mail: wester@tak.dewester@tak.de) bzw. finden Sie online

(ID:46200664)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "bike & busines", "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group