Tec Doc: Suchmaschine für Autoteile

Redakteur: Norbert Rubbel

„Tec Doc ist der Google für Autoteile“, betont Michael Krampe, Direktor Vertrieb und Marketing der Tec Doc Informations System GmbH.

Firmen zum Thema

Servicemitarbeiter Eugen Keib nutzt die technischen Reparatur- und Einstelldaten von Tec Doc.
Servicemitarbeiter Eugen Keib nutzt die technischen Reparatur- und Einstelldaten von Tec Doc.
( Foto: Rubbel )

„Tec Doc ist der Google für Autoteile“, betont Michael Krampe, Direktor Vertrieb und Marketing der Tec Doc Informations System GmbH. Werkstattinhaber wie Jaspin Jakopin in Troisdorf-Spich schätzen vor allem die große Lieferantenauswahl des Informationssystems. Es beinhaltet mehr als 1,7 Millionen Artikel mit über 740 000 Abbildungen von rund 31 000 Pkw- und 27 000 Nutzfahrzeug-Typen. „Früher mussten wir dicke Ersatzteilkataloge verschiedener Teilegroßhändler wälzen. Heute liefert uns Tec Doc die erforderlichen Originaldaten der Teilehersteller auf einer DVD“, erläutert Jaspin Jakopin. Mit dem Informationssystem identifiziert und bestellt der Werkstattinhaber die Teile, die er für die Reparatur benötigt. Zudem erhält er die Arbeitswerte für die Inspektions- und Reparaturarbeiten sowie alle aktuellen Wartungs- und Serviceinformationen. „Technische Informationen wie Reparatur- und Einstelldaten entsprechen den Vorgaben der Automobilhersteller“, versichert Michael Krampe. Als Alternative zum klassischen Tec-Doc-Katalog auf DVD empfiehlt er den „Web-Catalog“. Der Vorteil: Die Anwender sparen Zeit und Kosten für regelmäßige Programminstallationen und Updates, da sich der Web-Catalog quasi selbst aktualisiert. Bildgestützte Suchwege helfen ihnen, die Teile zu identifizieren.

Nach der Devise „gesucht und treffsicher identifiziert“ legt der Servicemitarbeiter die gesuchten Ersatzteile in den „Warenkorb“ des Systems. Die Bestellung erfolgt per E-Mail oder per Fax. Verfügt der Anwender bereits über die entsprechenden Kunden- und Fahrzeugstammdaten, kann er dem Werkstattkunden in wenigen Minuten einen Kostenvoranschlag oder Reparaturauftrag vorlegen.

Um den Web-Catalog effizient nutzen zu können, sollten die Betriebe die folgenden Hardware- und Software-Voraussetzungen erfüllen:

  • handelsüblicher PC
  • Internetzugang, empfohlen wird DSL
  • Bildschirmauflösung: 1 024 x 768 oder höher
  • Adobe Acrobat Reader ab Version 5
  • Java Plugin 1.4.2
  • Browser: MS Internet Explorer ab Version 6, Mozilla Netscape ab Version 7 oder Mozilla Firefox
  • E-Mail-Adresse

„Der Web-Catalog ist ein flexibles Informationssystem, das den Kfz-Betrieben die tägliche Arbeit erleichtert“, resümiert Michael Krampe.

(ID:218460)