Technische Daten: Anbieterübersicht

Wartungs- und Reparaturinformationen

| Autor: Steffen Dominsky

Wartungs- und Reparaturinformationen sind in der heutigen Werkstatt unverzichtbar.
Wartungs- und Reparaturinformationen sind in der heutigen Werkstatt unverzichtbar. (Bild: ZDK)

Praktisch jeder größere Diagnosetester trägt technischen Daten und Wartungs-/Reparaturinformationen in sich, bzw. die Softwaresysteme der Werkstattausrüster und Ersatzteillieferanten haben sie selbstverständlich ebenso hinterlegt. Insbesondere freie Kfz-Betriebe benötigen den Zugriff auf diese Informationen. Die Namen der eigentlichen Macher der Nachschlagewerke tauchen dabei fast nie auf.

Mehr oder weniger einzige Ausnahme ist das Unternehmen Autodata. Die simple Begründung für diese Tatsache: Lange vor Online und Bits und Bytes verkaufte die Marke ihre Bücher und Ordner, dick wie einst Telefonbücher, zum Teil über den eigenen Außendienst direkt an die Werkstätten. Nach mehrfachem Verkauf gehört das Unternehmen seit 2017 der US-Firma Solera, dem Inhaber von Audatex. Das könnte dazu führen, dass es künftig den ersten Anbieter, den sogenannten Publisher (dt. = Herausgeber) von RMIs (repair and maintenance informations, dt. = Reparatur- und Wartungsinformationen) gibt, der beides bietet: sowohl allgemein technische als auch Karosserie- und Unfalldaten. Punkten möchte Autodata bei Nutzer allen voran mithilfe seiner zahlreichen Module, 34 an der Zahl. Sie erlauben einen schnellen Zugriff auf bestimmte (häufig wiederkehrende) Daten. Neu sind z. B. das „Scheinwerfermodul“ (zeigt Erneuern von Leuchtmittel an inklusive Schwierigkeitsgrad) oder „Getriebemodul“ (zeigt Positionen von Einfüll-/Ablassschrauben und Füllmengen) oder das „Reifenmodul“.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45769445 / Diagnose)

Plus-Fachartikel

Byton: „Ein digitales Erlebnis“

Byton: „Ein digitales Erlebnis“

45.000 Euro netto will das chinesische Start-up Byton für sein Elektro-SUV M-Byte verlangen. Nach dem Start in China Anfang 2020 soll das Auto ein Jahr später auch nach Europa kommen. Byton-Manager Andreas Schaaf erläutert die Pläne des Fabrikats. lesen

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi schaltet sich immer häufiger zwischen freie Werkstatt und Endkunde. Aus Sicht der Berliner geschieht das nur zum Vorteil der Betriebe. Die künftigen Pläne des Start-ups erläutert Geschäftsführer Philipp Grosse Kleimann. lesen