Tesla eröffnet Montagewerk in Holland

Redakteur: Gerd Steiler

Am Standort im niederländischen Tilburg werden künftig die aus den USA importierten Elektroautos der Baureihe Model S endmontiert und an Kunden in Holland, Belgien, Frankreich und Deutschland ausgeliefert.

Roter Teppich für den Model S: Der US-Elektroautobauer Tesla hat ein neues Montagewerk im niederländischen Tilburg eröffnet.
Roter Teppich für den Model S: Der US-Elektroautobauer Tesla hat ein neues Montagewerk im niederländischen Tilburg eröffnet.
(Foto: Tesla)

Der US-amerikanische Elektroautohersteller Tesla Motors hat am Freitag ein neues Montagewerk im niederländischen Tilburg (Provinz Nordbrabant) eröffnet. Laut aktueller Pressemitteilung werden dort künftig die aus den USA importierten Elektrofahrzeuge der Limousinen-Baureihe Model S endmontiert und an (Selbstabholer-)Kunden in den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Deutschland ausgeliefert. Darüber hinaus diene die Anlage in Tilburg als Teslas Hauptquartier für Dienstleistungen und die Ersatzteilversorgung in Europa, heißt es.

Die hochmoderne Anlage verfügt über eine Gesamtnutzfläche von 18.900 m². Die dort gelagerten Bau- und Ersatzteile können laut Mitteilung innerhalb von 12 Stunden europaweit geliefert werden. Begünstigt wird die schnelle Logistik durch die Nähe des Tesla-Standorts Tilburg zum Hafen Rotterdam und dessen ausgezeichnete Anbindung an das niederländische Schienen- und Autobahnetzwerk.

Tesla will weiter expandieren

Tesla Motors mit Hauptsitz in Kalifornien baut seit 2003 elektrische Autos und verkaufte nach eigenen Angaben bisher mehr als 15.000 Elektrofahrzeuge an Kunden in 31 Ländern. Das erste Modell, der Sportwagen Tesla Roadster, lief 2008 vom Band. Die Auslieferung der Limousine Model S in Europa begann Ende Juni in Norwegen. Nun folgen die Kunden in den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Deutschland.

In diesem Jahr will das Unternehmen des aus Südafrika stammenden Milliardärs Elon Musk rund 21.000 Einheiten des Typs Model S produzieren und diese Zahl im kommenden Jahr verdoppeln. Laut Tesla-Europa-Vertriebschef Bryan Batista will der kalifornische Elektroautoproduzent in den kommenden Monaten europaweit „rund 15 neue Geschäfte und Service-Center“ eröffnen.

Das Model S von Tesla ist Herstellerangaben zufolge die weltweit erste Limousine, die von Grund auf als Elektrofahrzeug konzipiert und gebaut wurde. Angetrieben wird es von einem mit Lithium-Ionen-Zellen bestückten Hochleistungs-Akku, der 60 kWh bzw. 85 kWh leistet und einen Aktionsradius von bis zu 500 Kilometer ermöglicht.

(ID:42274668)