The Tire Cologne: Reifen und andere Neuheiten

Die Veranstalter sind mit der der Premiere zufrieden

| Autor: Jan Rosenow

Der Reifen stand auf der Tire Cologne im Mittelpunkt – hier bei Apollo Vredestein.
Der Reifen stand auf der Tire Cologne im Mittelpunkt – hier bei Apollo Vredestein. (Bild: Jan Rosenow)

Die neue Fachmesse für die Reifenbranche, The Tire Cologne, hat vom 29. Mai bis 1. Juni 2018 533 ausstellende Unternehmen und rund 16.000 Besucher in Köln zusammengeführt. Der Veranstalter Koelnmesse attestiert dem Branchenevent damit eine erfolgreiche Premiere und ein Besucherergebnis auf dem Niveau „einer früheren Fachmesse“.

Damit ist die Vorgängerveranstaltung „Reifen“ in Essen gemeint, die bei ihrer letzten Ausrichtung 2016 etwa 20.000 Besucher und 675 Aussteller vermeldet hatte.

Doch Zahlen allein sagen sicher nicht alles über die Qualität einer Messe aus. Die Kölner konnten auf jeden Fall mit ihren großzügigen und klimatisierten Messehallen und dem übersichtlichen Aufbau des Messegeländes punkten. Einer Befragung zufolge zeigten sich über 80 Prozent der Fachbesucher mit dem Ausstellungsangebot der Tire Cologne sehr zufrieden und über 90 Prozent würden Geschäftsfreunden den Besuch der Veranstaltung empfehlen.

Neben den Segmenten Reifen und Räder, Kfz-Services und Werkstattbedarf, Reifenrunderneuerung sowie Altreifenverwertung setzte die Fachmesse mit zukunftsweisende Themen wie Digitalisierung, Recycling oder Flotten- und Fuhrparkmanagement Akzente für die weitere Branchenentwicklung. So waren die Fachvorträge und Expertenrunden auf den Sonderflächen Digital Reality, dem Recycling Forum und in der Tire Fleet Lounge gut besucht, heißt es in einer Pressemitteilung der Messe.

Neue Produkte und Dienstleistungen

Viele Reifenhersteller, Großhändler und Dienstleister stellten neue Produkte und Services vor, die für das Reifengeschäft in den Kfz-Betrieben interessant sind. Einen Überblick über die wichtigsten Neuheiten finden Sie in der Bildergalerie:

Jan Rosenow
Über den Autor

Jan Rosenow

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45336605 / Technik)

Plus-Fachartikel

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Die Umsätze bleiben aus, die Kosten laufen aber weiter: Die Corona-Krise hat viele Unternehmen über Nacht in existenzielle Nöte gestürzt. Staatliche Hilfsprogramme sollen Insolvenzen verhindern. Wie Betriebe die Krise überbrücken können. lesen

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Über das abgelaufene Autojahr 2019 äußert sich Burkhard Weller zufrieden. Weder Dieselquote noch E-Mobilität machen den Unternehmer nervös. Spricht er jedoch über das Zusammenspiel zwischen Hersteller und Handel, ist es mit der Ruhe vorbei. lesen