Tiemeyer-Gruppe übernimmt Plätz-Autohäuser

Gruppe expandiert nach Oberhausen

| Autor: Christoph Seyerlein

Die zwei Betriebe des Autohauses Plätz gehören künftig zur Tiemeyer-Gruppe.
Die zwei Betriebe des Autohauses Plätz gehören künftig zur Tiemeyer-Gruppe. (Bild: Tiemeyer)

Firmen zum Thema

Die Tiemeyer-Gruppe erweitert ihr Marktgebiet nach Oberhausen. Wie das Unternehmen bekanntgab, übernimmt der Mehrmarkenhändler zum 1. Januar 2020 die beiden Betriebe des Autohauses Plätz mit den Marken Volkswagen und Audi. Damit gehören künftig 24 Standorte in Nordrhein-Westfalen zu der Gruppe.

Das Autohaus Plätz besteht seit 1921. Agneta Plätz führt es in dritter Generation. Zuletzt hatte das Unternehmen laut Bundesanzeiger unter anderem mit den Folgen der WLTP-Probleme im Volkswagenkonzern zu kämpfen. Dennoch erwirtschafteten die Betriebe der Bilanz zufolge im Geschäftsjahr 2017/2018 einen Überschuss von knapp einer halben Million Euro.

Laut Pressemitteilung sollen die Bestandskunden des Autohauses Plätz „zukünftig von der Größe und Zentralisierung der Prozesse der Tiemeyer-Gruppe profitieren“. Allen 137 Plätz-Mitarbeitern macht der neue Eigentümer ein Übernahmeangebot.

Die operative Leitung der beiden Betriebe mit einer Gesamtfläche von rund 23.000 Quadratmetern wird Damian Schendzielorz übernehmen. Er ist aktuell bei Tiemeyer für die Marke Volkswagen verantwortlich. Zudem agiert er als Betriebsleiter des Stammbetriebes an der Ümminger Straße in Bochum.

Tiemeyer weiter auf Wachstumskurs

Der Mitteilung zufolge ist die Tiemeyer-Gruppe um Vorstandschef und Inhaber Heinz-Dieter Tiemeyer und Vorstand Michael Evers weiter auf Wachstum gepolt. Zuletzt verkaufte das Unternehmen im Jahr rund 28.000 Fahrzeuge der Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Skoda, Seat und Cupra. Mit der Übernahme des Autohauses Plätz wird die Belegschaft auf 1.516 Mitarbeiter anwachsen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46257908 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

BDK: „Wir sehen uns als eine Alternative“

BDK: „Wir sehen uns als eine Alternative“

Die neue Plattform „Juhu Auto“ ist Teil der Digitalisierungsoffensive der BDK, die darauf abzielt, den Handel zu stärken. Dr. Hermann Frohnhaus, Sprecher der Geschäftsführung der BDK, spricht über den strategischen Ansatz von „Juhu Auto“. lesen

Facebook-Marketplace: Alternative am Anfang

Facebook-Marketplace: Alternative am Anfang

Autoinserate im Onlinenetzwerk: Seit rund einem Jahr können Händler auch auf Facebook strukturiert Fahrzeuge inserieren. Dafür arbeitet die Plattform mit einer Reihe von Partnern zusammen. Mit Kennzahlen hält sich Facebook allerdings zurück. lesen