TMD Friction ernennt Aftermarket-Vorstand

Clement de Valon kommt von Garrett

| Autor: Andreas Grimm

Clement de Valon ist im Vorstand von TMD Friction für den Independent Aftermarket verantwortlich.
Clement de Valon ist im Vorstand von TMD Friction für den Independent Aftermarket verantwortlich. (Bild: TMD Friction)

Clement de Valon hat beim Bremsbelag-Hersteller TMD Friction die weltweite Verantwortung für das Geschäft im freien Markt übernommen. Seit dem 1. Oktober ist der 46-Jährige als Executive Vice President Independent Aftermarket im Amt. Er folgt in dieser Funktion auf David Baines, der seit dem 1. August Vorstandsvorsitzender der TMD-Friction-Gruppe ist.

De Valon ist seit 24 Jahren im freien Markt tätig. Er arbeitete bereits in verschiedenen Führungspositionen für die Automobilzulieferer Valeo und Garrett. In dieser Zeit sammelte er Erfahrung in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Projektmanagement. Dabei hatte er Kontakt zu Aftermarket-Kunden in weltweit rund 100 Ländern und war für Sales und Marketing auf fünf Kontinenten zuständig.

Die ersten 17 Jahre seiner Karriere war de Valon für Valeo im Bereich des internationalen Aftermarkets tätig. Von Valeo wechselte de Valon 2012 zu Garrett und leitete dort bis Mitte 2019 das weltweite Aftermarket-Geschäft mit der Turbolader-Produktlinie.

TMD Friction liefert weltweit Bremsbeläge für die Automobil- und Bremsenindustrie. Zum Produktportfolio zählen neben Scheiben- und Trommelbremsbelägen für Pkw und Nutzfahrzeuge auch Bremsbeläge für den Rennsport sowie Reibmaterialien für die Industrie. Mit den Marken Textar, Nisshinbo, Mintex, Don, Pagid und Cobreq beliefert TMD Friction weltweit den Ersatzteilmarkt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46172044 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Die großen Autohändler 2019: AVAG

Die großen Autohändler 2019: AVAG

In einem Jahr ohne spektakuläre Zukäufe hat sich die AVAG-Holding auf ihre Kernkompetenz fokussiert: Die Betriebe der Gruppe bei Detailverbesserungen zu unterstützen. Für 2020 plant die AVAG wegen unsicherer Rahmenbedingungen defensiv. lesen

Die großen Autohändler 2019: Beresa

Die großen Autohändler 2019: Beresa

Was hat ein Autohaus mit einem Flughafen gemein? Beide brauchen Platz. Bei beiden geht es um Speed. Kein Wunder also, dass Beresa in Münster einen Airport-Center für 20.000 Autos gebaut hat und nur 90 Minuten für eine Inspektion brauchen will. lesen