Suchen

Torpedo Garage: Hier programmiert das Autohaus selbst

Autor: Dr. Dominik Faust

Der Mercedes-Benz-Betrieb Torpedo Garage präsentierte sein Onlinekonzept der Jury des Internet Sales Awards 2018. Im Mittelpunkt stehen Tools, die der Händler im eigenen Haus programmieren lässt.

Firmen zum Thema

Die Torpedo-Gruppe programmiert selbt Tools zur Onlinevermarktung.
Die Torpedo-Gruppe programmiert selbt Tools zur Onlinevermarktung.
(Bild: Faust / »kfz-betrieb«)

Die Torpedo Garage mit Stammsitz in Kaiserslautern gehört zu jener Gruppe Autohäuser, die sich ihre digitale Infrastruktur weitgehend selbst programmiert. So hat das Unternehmen der Familie Ritter ein eigenes Projektteam etabliert, das derzeit an einer autonomen Plattform arbeitet. Mit ihr sollen bald Gebrauchtfahrzeuge direkt über einen Onlineshop verkauft werden können. „Wir bieten eine Komplettlösung von der Zulassung über die Lieferung bis zur direkten Bezahlung online an“, berichtete Geschäftsführer Maximilian Ritter beim Besuch der Jury des Internet Sales Awards. „Dadurch können wir uns von den Marktführern in diesem Bereich absetzen und auch anderen Händlern diese Vorteile anbieten.“

Das Besondere: Jedem Fahrzeug wird ein persönlicher Verkaufsberater zugeordnet. Der Nutzer kann dann via Live-Chat, Telefon, E-Mail oder persönlichem Termin mit diesem in Kontakt treten. Darüber hinaus hat Torpedo ein Internetverkaufsteam ins Leben gerufen. Es hat die Aufgabe, einen optimalen Übergang von der Onlineakquise in die Offlinebetreuung sicherzustellen. Auch von dieser Einheit konnte sich die Jury bei ihrem Besuch vor Ort überzeugen. Innerhalb der üblichen Geschäftszeiten müssen die Mitarbeiter einen Lead spätestens nach zwölf Minuten bearbeitet haben.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Natürlich ist das Autohaus auch in den einschlägigen sozialen Netzwerken präsent. Anfragen von dort qualifiziert das Team vor, um nicht zuletzt die Ernsthaftigkeit des Interesses an einem neuen Fahrzeug zu verifizieren. Ist die gegeben, kontaktiert das Team den Interessenten am liebsten via Telefon – und nutzt dazu einen extra dafür entwickelten Leitfaden. Ebenfalls auf Facebook hatte das Autohaus eine Kampagne zur digitalen Neukundenakquisition aufgebaut. Unter dem Hashtag #299 sollte die junge Zielgruppe der urbanen Elite angesprochen werden. Dazu programmierte der Händler eine interaktive Landingpage und einem High-Conversion-Konfigurator. Angeboten wurden die Mercedes-Benz-Modelle CLA Coupé, CLA Shootingbrake und GLA.

Verleihung des Internet Sales Awards 2018 am 13. September

Auf welchen Platz es das Familienunternehmen mit diesen und anderen Maßnahmen letztlich geschafft hat, erfahren Sie am 13. September während der öffentlichen Preisverleihung im Rahmen der Fachmesse Automechanika im Maritim Hotel in Frankfurt am Main, direkt am Messegelände. Die Bekanntgabe der Platzierungen beginnt um 14:30 Uhr, Einlass ist ab 14:00 Uhr. Mehr Informationen erhalten Sie im Internet unter https://www.kfz-betrieb.vogel.de/redirect/742756/d3d3LmludGVybmV0LXNhbGVzLWF3YXJkLmRl/c57015500855d6236bc587b3756378218a0762fcedbe14ac8a908d45/article/. Dort können sich Gäste auch vorab anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Fachzeitschrift »kfz-betrieb« vergibt den Internet Sales Award für professionelles Onlinebusiness in Autohäusern in diesem Jahr zum fünfzehnten Mal. Sie wird dabei unterstützt von den Partnern Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK), Mobile.de und TÜV Nord.

(ID:45397338)

Über den Autor

Dr. Dominik Faust

Dr. Dominik Faust

Founder & CEO viadoo GmbH