TÜV Nord beruft neuen Vertriebsleiter

Dirk Helmold folgt auf Reiner Jaspers

| Autor: Gerd Steiler

Dirk Helmold (46)
Dirk Helmold (46) (Foto: TÜV Nord)

Dirk Helmold ist neuer Bereichsleiter „Vertrieb & Marketing“ beim TÜV Nord Mobilität. Laut Pressemitteilung ist der 46-Jährige als Mitglied der Geschäftsleitung damit zentrale Ansprechperson für Geschäftspartner.

Daneben verantwortet Helmold weiterhin seinen bisherigen Aufgabenbereich „Autohäuser und Werkstätten“. Helmold ist seit 2001 für den TÜV Nord in verschiedenen Positionen tätig. Zuletzt war er Bereichsleiter für den operativen Bereich Nord.

Der bisherige Vertriebsleiter Reiner Jaspers wechselt in den Bereich „International“ und leitet auch dort künftig den Vertrieb. Zudem ist er zuständig für das „Key Account Management OEM“ und das „Produktmanagement Audit & Consulting“.

Mit rund 2.600 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 300 Millionen Euro zählt der TÜV Nord Mobilität eigenen Angaben zufolge zu den großen technischen Servicedienstleistern in Deutschland. Zum Kundennetz gehören bundesweit fast 15.000 Autohäuser und Werkstätten.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43694129 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Direktgeschäfte bei Audi: Beim Vertrieb bleibt’s nicht

Direktgeschäfte bei Audi: Beim Vertrieb bleibt’s nicht

Seit dem 5. Juni verkauft Audi TT-Modelle online. Künftig wolle der Hersteller Direktgeschäfte aber nicht nur auf den Vertrieb beschränken, kündigte Martin Wallenborn bei den Digital Automotive Days an. lesen

Diagnose: Totgesagte leben länger

Diagnose: Totgesagte leben länger

Immer mehr Elektronik macht es freien Betrieben künftig unmöglich, moderne Autos zu warten und zu reparieren – sagte man vor 25 Jahren. Und heute? Da ist alles gut, noch! Denn die OEMs schieben der klassischen Multimarkendiagnose nun einen Riegel vor. lesen