Uniroyal lebt wieder auf

Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Die Conti-Tochtermarke führt ein komplett neues Line-up ein: den Sommerreifen Rainsport 3, den Winterreifen MS Plus 77 und einen Ganzjahresreifen. Aber das darf niemand wissen.

Firmen zum Thema

Der neue Uniroyal Rainsport 3 erreicht auf dem Label ein „A“ beim Nassgrip.
Der neue Uniroyal Rainsport 3 erreicht auf dem Label ein „A“ beim Nassgrip.
(Foto: Rosenow)

In dieser Woche stellt die Continental-Tochtermarke Uniroyal in Valencia den Händlern ihr neues Reifenprogramm vor. Im Vorfeld durfte die Fachpresse die Neuheiten bereits in Augenschein nehmen – oder besser gesagt zwei davon. Denn während die Conti-Vertreter die Eigenschaften des neuen Sommerreifens Rainsport 3 und des Winterprofis MS Plus 77 in langen Vorträgen und eindrucksvollen Fahrdemonstrationen würdigten, sagten sie zum gleichfalls neuen Ganzjahresreifen des Unternehmens kein Wort. Schließlich konterkariert er die langjährige Strategie des deutschen Unternehmens, nur Saisonreifen anzubieten – aber offensichtlich kommt auch Conti an dem wachsenden Segment nicht mehr vorbei.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Mit ihren beiden anderen Neuvorstellungen ist sich die Traditionsmarke Uniroyal indes treu geblieben. Der Rainsport 3 sieht seinem Vorgänger mit der Ordnungsnummer 2 sehr ähnlich, wenn er sich auch in einem wichtigen Detail verändert hat: Statt eines laufrichtungsgebundenen haben die Ingenieure ihm ein asymmetrisches Profil mitgegeben, das aber so strömungsoptimiert sein soll, dass die traditionelle Nässekompetenz der Marke erhalten bleibt. „Ein Uniroyal-Reifen muss der Beste im Regen sein!“ hieß es in Valencia.

Anleihen bei der Haut des Hais

Dafür haben die Entwickler nicht zuletzt Anleihen aus der Natur genommen: Beim Rainsport 3 befindet sich in den Hauptrillen des Profils eine Struktur, die sich an der Haihaut orientieren. Die so genannte Shark Skin Technology (SST) verringert den Strömungswiderstand und beschleunigt die Ableitung des Wassers aus der Aufstandsfläche des Reifens.

Das Ergebnis: Auf dem Label tragen alle Größen des Uniroyal Rainsport 3 – und das sind immerhin 106 Artikel von 14 bis 21 Zoll – ein „A“ für den Nassgrip – eine herausragende Leistung für einen Reifen aus dem Quality-Segment. Der Hauptgrund für den Umstieg auf das asymmetrische Profil war jedoch, auf trockener Strecke und beim Handling bessere Werte zu liefern und zudem geringe Laufgeräusche abzustrahlen.

Auch Winterreifen müssen Regenspezialisten sein

Das Image der Uniroyal-Produkte, „Der Regenreifen“ schlechthin zu sein, hat auch die Entwicklung des MS Plus 77 beeinflusst. Schließlich gibt es in Mitteleuropa im Winter deutlich mehr Regen- als Schneetage. Wasser aus der Aufstandsfläche abzuleiten, ist die Königsdisziplin der Regenreifen. Dabei hilft das für Uniroyal typische steile V-förmige Profil mit den breiten, offenen Rillen. Die speziell für die Regenreifen entwickelte neue Silica-Mischung unterstützt die Verzahnung mit kalten, nassen Straßen.

Insgesamt konnten die Entwickler die Gefahr von Aquaplaning um bis zu fünf Prozent verringern, die Bremswege auf nasser Fahrbahn wurden um zwei Prozent kürzer, heißt es von dem Unternehmen. Der Uniroyal MS Plus 77 geht mit 52 Größen und Freigaben zwischen 190 und 240 km/h an den Start. Dazu zählen 46 verschiedene Dimensionen für Pkw mit 15 bis 18 Zoll Felgendurchmesser und Querschnitten zwischen 65 und 40 Prozent. Weitere sechs Reifengrößen passen an Felgen für SUV mit 16 bis 18 Zoll Durchmesser und Querschnitten zwischen 70 und 55 Prozent.

Ein Ganzjahresreifen von Continental

Fast peinlich war es den Conti-Vertretern auf der Präsentation, auf ihren dritten Neuling angesprochen zu werden, den Ganzjahresreifen Uniroyal Allseason Expert. Zu stark hatte sich der Hersteller in der Vergangenheit gegen diese Kompromissprodukte positioniert. Nur die Budgetmarke Barum durfte einen Allwetterreifen auf dem deutschen Markt vertreiben.

Zu einem echten Conti-Ganzjahresreifen konnte man sich zwar noch nicht aufraffen, aber bei der Marke Uniroyal ist das Produkt sicher gut aufgehoben. Denn auch der neue Allseason Expert ist gezielt als Regenspezialist unter den Ganzjahresreifen positioniert. Er soll mit seinen Lamellen, die in der Laufflächenmitte angeordnet sind, aber auch auf Schnee eine gute Figur machen. Mit insgesamt 15 Ausführungen von 13 bis 16 Zoll startet Uniroyal vorsichtig in den Markt. Aber der Anfang ist gemacht.

(ID:42331176)