Suchen

Vermiet-Konzept „Porsche Drive“ startet in Hamburg

| Autor: Yvonne Simon

Die Zuffenhausener weiten ihr Edel-Vermiet-Angebot auf einen vierten Standort aus. Über das Porsche-Zentrum Hamburg können Interessenten jetzt auch in der Hansestadt zeitlich begrenzt ein aktuelles Porsche-Modell fahren.

Firmen zum Thema

Das Porsche Zentrum Hamburg ist neuer Porsche-Drive-Standort
Das Porsche Zentrum Hamburg ist neuer Porsche-Drive-Standort
(Bild: Porsche)

Die Zuffenhausener bauen ihr Vermiet-Angebot „Porsche Drive“ aus: Künftig können Sportwagenfreunde nach Angaben des Autobauers auch in Hamburg ein aktuelles Porsche-Modell – darunter auch den neuen 911 – für bis zu 28 Tage mieten. Die Abwicklung erfolgt dabei am Porsche-Zentrum an der Alster.

Mit der Hansestadt ist Porsche Drive in Deutschland an vier Standorten verfügbar: Der Hersteller vermietet bereits am Porsche-Museum in Stuttgart, wo das Angebot 2014 erstmals an den Start ging, sowie über das Porsche-Zentrum Berlin und im Flagship-Store auf Sylt. Letzteren eröffnete Porsche im April 2017 – damals hieß es von der Volkswagen-Tochter, dass auch eine Ausweitung des Vermiet-Konzepts auf den Handel denkbar sei. In Frankreich, der Schweiz und den USA wird Porsche Drive bereits über Händler angeboten.

Mit dem Ausbau von Porsche Drive will der Autobauer auf veränderte Kundenwünsche reagieren: „Für viele – gerade jüngere – Kunden und Interessenten in Metropolregionen wie Hamburg ist der klassische Fahrzeugkauf oder das Leasing nicht mehr die einzige Lösung“, sagt Alexander Pollich, Geschäftsführer der Porsche Deutschland GmbH.

(ID:46035700)

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel