Vertriebs Award 2013: Reintges setzt auf Verbindungen

Autor / Redakteur: Julia Mauritz / Julia Mauritz

Das Essener Ford- und Kia-Autohaus Reintges schwört auf Kooperationen statt auf Wettbewerb.

Firmen zum Thema

Das Autohaus Reintges in der Rellinghauser Straße in Essen.
Das Autohaus Reintges in der Rellinghauser Straße in Essen.
(Foto: Reintges)

Man muss Verbindungen schaffen, damit ein größeres Ganzes entsteht: Das ist der Kerngedanke der Strategie, nach der Klaus-Peter Reintges und Musa Aktas das Essener Ford- und Kia-Autohaus Reintges führen.

Statt in Wettbewerb mit anderen Ford-Händlern im Rhein-Ruhr-Gebiet zu treten, haben sich die beiden Geschäftsführer beispielsweise für eine Werbegemeinschaft entschieden. Damit sparen sie viel Geld und erhöhen zudem deutlich die mediale Aufmerksamkeit. Um Letztere zu erreichen, kooperiert Reintges zudem mit vielen externen Unternehmen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Neben diesem Marketingansatz setzen die beiden Geschäftsführer auch intern auf einen unkonventionellen Führungsstil: „Wir führen unser Unternehmen lösungs- und gegenwartsorientiert statt analytisch-vergangenheitsbezogen“, erklärt Klaus-Peter Reintges.

Auch die Unternehmensstruktur hat der Betrieb an seinen Führungsstil angepasst – weg von einem statischen, hin zu einem dynamischen Organigramm.

Preisverleihung am 16. April in Würzburg

Mit diesem Ansatz hat es das Autohaus unter die Top-Bewerber um den Vertriebs Award 2013 geschafft. Auf welchem Platz das Autohaus letztendlich landet, erfahren Sie am 16. April während der öffentlichen Verleihung im Vogel Convention Center in Würzburg (Einlass ab 9:30 Uhr). Prämiert werden die Vertriebsprofis von den Redaktionen »kfz-betrieb« und »Gebrauchtwagen Praxis« gemeinsam mit den Partnern Santander Consumer Bank und Car Garantie.

ZDK-Präsident Robert Rademacher wird auf dem Event ein Grußwort sprechen. Neben der Vorstellung der zehn Siegerbetriebe erwartet die Teilnehmer der interaktive Vortrag „Geheimwaffen der Kommunikation – Sanfte Strategien mit durchschlagender Wirkung“ des Ex-Agenten und Spiegel-Bestsellerautors Leo Martin.

Der Chefredakteur der Fachzeitschrift »kfz-betrieb«, Wolfgang Michel, wird anschließend die „Besten der Besten“ prämieren. Um die Organisation zu vereinfachen, werden die Interessenten gebeten, sich vorab unter www.vertriebs-award.de anzumelden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

(ID:39053870)