ZF Aftermarket Vertriebs-Doppelspitze für den freien Markt

Autor: Viktoria Hahn

Zum Jahreswechsel übernehmen Friedhelm Dierker und Dieter Stein die Leitung des Independent Aftermarkets (IAM) in der DACH-Vertriebsregion von ZF. Beide können für ihre neuen Positionen auf jahrelange Erfahrung im Vertrieb des Zulieferers zurückgreifen.

Firmen zum Thema

(Bild: ZF)

Führungswechsel bei ZF: Der Antriebsspezialist besetzt die Stelle des Leiters Independent Aftermarket (IAM) der Region Deutschland, Österreich und Schweiz ab dem 1. Januar neu, wie es in einer Pressemitteilung des Unternehmens heißt. Mit Friedhelm Dierker und Dieter Stein folgen gleich zwei neue DACH-Vertriebschefs auf Jochen Leuthold, der seine Karriere im Unternehmen nach 45 Jahren beendet und sich Ende des Jahres in den Ruhestand verabschiedet.

Friedhelm Dierker übernimmt in seiner neuen Position die Verantwortung für nationale Kooperationen und das Nfz-Geschäft in Deutschland, Dieter Stein verantwortet nationale Key-Accounts in der Region. Stein und Dierker sind laut der Mitteilung bereits seit vielen Jahren bei ZF Aftermarket mit Führungsaufgaben im Vertrieb betraut und können somit in ihren neuen Rollen auf detaillierte Kenntnisse des Marktes sowie langjährige Kundenkontakte zurückgreifen.

(ID:47023388)

Über den Autor

 Viktoria Hahn

Viktoria Hahn

Volontärin des Newsdesk von »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG