Volkswagen legt neue Abwrackprämie bundesweit auf

Sonderkonditionen für 14 Städte

| Autor: Jakob Schreiner

(Bild: gemeinfrei / CC0)

Ab sofort will Volkswagen ältere Diesel mit einer erneuerten Abwrack- und neuen Wechselprämie aus dem Verkehr ziehen. Die „Umweltprämie“ gilt bundesweit und markenunabhängig bei der Verschrottung eines Dieselfahrzeugs bis zur Euro-4-Norm, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Bislang sprach man im Konzern nur von Umstiegsprämien für wechselwillige Halter von Euro-4- und Euro-5-Dieseln in den 14 besonders belasteten Städten.

Diese 14 Städte und ihre angrenzenden Landkreisen erhalten im Gegensatz zum Rest von Deutschland wahlweise eine „Wechselprämie“, wenn sie ihren Euro-4- oder Euro-5-Diesel in Zahlung geben. Die Prämie soll markenunabhängig zusätzlich zum Restwert des Fahrzeugs gezahlt werden. Sie ist abhängig vom gewählten Modell und gilt für Neuwagen sowie in unterschiedlicher Höhe auch für junge Gebrauchtwagen. Halter, die für diese „Wechselprämie“ in Frage kommen, erhalten in Kürze über das Kraftfahrt-Bundesamtes ein Informationsschreiben von Volkswagen.

Die ausgelobten Prämien gelten ab sofort bis zum Widerruf für die Konzernmarken Audi, Seat, Skoda, VW Pkw und VW Nutzfahrzeuge. Details zu den markenindividuellen Programmen sind auf den nachfolgenden Seiten aufgelistet. Zudem hat »kfz-betrieb« eine Übersicht über die Prämien aller Hersteller erstellt, sofern sie uns bekannt sind.

Mit der zuletzt vom August 2017 bis Juni 2018 ersten „Umweltprämie“ hat der Konzern nach eigenen Angaben über 210.000 „alte Dieselfahrzeuge von den Straßen geholt. Die Flottenerneuerung sei der am schnellsten wirksame Hebel zur Verbesserung der Luftqualität und soll zusammen mit den Software-Updates „mehr als 10.000 Tonnen Stickstoffdioxid-Emissionen“ vermeiden.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45554494 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Zusatzgeschäft E-Bikes: Die Turbostufe einschalten

Zusatzgeschäft E-Bikes: Die Turbostufe einschalten

Während die Höfe der Autohändler überquellen, kommen die E-Bike-Händler mit dem Auffüllen ihrer Lager kaum nach. Warum also nicht ein zweites Standbein mit Zweirädern aufbauen? Drei Autohäuser haben das getan – auf ganz unterschiedliche Art. lesen

Zusatzgeschäfte: Ein Riecher für’s Geschäft

Zusatzgeschäfte: Ein Riecher für’s Geschäft

Das Autohaus Herold in Lauf ist so breit aufgestellt wie kaum ein anderer Betrieb: Neben Autos verkauft man auch Motorräder, betreibt eine Tankstelle und einen Pizza-Imbiss. Das zahlt sich nicht erst seit der Coronakrise aus. lesen