VW OTLG zeichnet Top-Partner aus

Autohaus Rodeberg auf Platz eins

| Autor: Christoph Seyerlein

V.l.n.r.: Milko Micanovic von Schröder Teams Bielefeld GmbH & Co. KG, Andreas Müller von Autohaus Schmidt OHG, Alexander Tata von Autohaus Manikowski GmbH & Co. KG, Tomaz Pustovrh von Autohaus Bredler GmbH & Co. KG, Bad Vilbel.
V.l.n.r.: Milko Micanovic von Schröder Teams Bielefeld GmbH & Co. KG, Andreas Müller von Autohaus Schmidt OHG, Alexander Tata von Autohaus Manikowski GmbH & Co. KG, Tomaz Pustovrh von Autohaus Bredler GmbH & Co. KG, Bad Vilbel. (Bild: VW OTLG)

Die Volkswagen Original Teile Logistik GmbH hat am vergangenen Wochenende in Dresden ihre besten Partner des Jahres 2018 geehrt. Insgesamt zeichneten die OTLG-Geschäftsführer Klaus Bodensteiner und Sven Paulsen 100 Betriebe aus.

Bodensteiner sagte: „Dank immer effizienterer Prozesse bleibt den Teiledienstleitern mehr Zeit für den Kunden. Damit sorgen sie nicht nur für eine höhere Kundenzufriedenheit, sondern leisten auch einen bedeutenden Beitrag zur Nachhaltigkeit und Profitabilität ihres jeweiligen Autohauses.“ Am Top-100-Wettbewerb nehmen jedes Jahr alle 3.300 Servicepartnerbetriebe der Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Skoda und Seat teil.

Laut früheren Angaben fließen in das Ranking verschiedene Kriterien wie Bestandsmanagement im Teiledienst, Umsatzentwicklung in ausgewählten Sortimenten oder die Recyclingquote ein. Zwei Betriebe, Rodeberg und Schröder Teams, gehörten bereits im vergangenen Jahr zu den Top-5-Betrieben.

Die Top 5 des Jahres 2018

  • Platz 1: Autohaus Rodeberg GmbH, Rodeberg
  • Platz 2: Schröder Teams Bielefeld GmbH & Co. KG, Bielefeld
  • Platz 3: Autohaus Bredler GmbH & Co. KG, Bad Vilbel
  • Platz 4: Autohaus Schmidt OHG, Lich
  • Platz 5: Autohaus Manikowski GmbH & Co. KG, Bremerhaven

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45928699 / Service)

Plus-Fachartikel

Reifenhandelskonzepte: Damit’s rund läuft

Reifenhandelskonzepte: Damit’s rund läuft

Auch im Reifengeschäft gibt es konzeptionelle Unterstützung für Werkstätten. Diese reicht vom Einkauf über den Service bis hin zur Vermarktung der Pneus. Aber auch der Kfz-Service gewinnt für die Konzeptgeber zunehmend an Bedeutung. Eine Übersicht. lesen

Continental: Jahr für Jahr ein Plus

Continental: Jahr für Jahr ein Plus

Philipp von Hirschheydt ist Leiter des Pkw-Reifen-Ersatzgeschäfts für Europa, Nahost und Afrika bei Continental. Im Interview mit »kfz-betrieb« erklärt er, wie sein Unternehmen auch im rückläufigen Reifenmarkt noch wachsen kann. lesen