WD-40: Bis in die letzte Ecke

Autor: Steffen Dominsky

Der Anbieter des bekannten Multifunktionssprays macht seinen Klassiker praktischer in der Anwendung. Dank „Schwanenhals“ kommt der Benutzer nun noch besser an die Anwendungsstellen.

Firmen zum Thema

Das bekannte WD-40-Spray gibt es nun auch mit flexiblem Sprührohr.
Das bekannte WD-40-Spray gibt es nun auch mit flexiblem Sprührohr.
(Bild: WD-40)

Die WD-40-Company hat jetzt ihren bekannten Klassiker, das WD-40-Multifunktionsöl, noch praktischer in der Anwendung gemacht. Dank eines „Schwanenhalses“ – einem vollkommen flexiblen Sprührohr – können Anwender das Spray nun auch an selbst schwer zugänglichen Stellen applizieren. Das aus hitzebeständigem Metall hergestellte Rohr kann je nach Bedarf gebogen werden und behält die jeweilige Form bei. Diese Lösung ist laut WD-40 einmalig. Das Spray eignet sich für unterschiedlichste Anwendungen in der Mechanik sowie im Kfz-, Lkw- und Motorradservice.

WD-40 Flexible weist die gleiche Rezeptur auf wie alle WD-40-Multifunktionsprodukte und vereint somit folgende Funktionen: Es schützt vor Feuchtigkeit und Korrosion, es schmiert, und es löst und entfernt Unreinheiten. Damit ist das Produkt gut geeignet, um Feuchtigkeit zu verdrängen, Metalloberflächen vor Korrosion zu schützen, festsitzende mechanische Teile zu lösen, Werkzeuge von Rost und Schmutz zu befreien und Schlösser sowie Scharniere und Zahnräder zu schmieren. Auch WD-40 Flexible bietet das Multipositionssprühsystem: Zum großzügigen flächigen Sprühen wird das Sprührohr nach unten geklappt. Zum punktgenauen Auftragen wird das Sprührohr hingegen in der oberen Stellung eingerastet. Durch das Sprühsystem mit 360-Grad-Ventil kann der Nutzer die Sprühdose zur Anwendung auch mit dem Sprühkopf nach unten halten.

(ID:45876256)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group