Weiterbildung: Spannung im Nutzfahrzeug

Werkstattmitarbeiter, die an Hochvoltsystemen in Nutzfahrzeugen arbeiten wollen, müssen spezielle Schulungen erfolgreich absolviert haben. Die TAK bietet diese Lehrgänge nun in einer neuen Kombischulung an.

| Redakteur: Edgar Schmidt

Die TAK-Schulungen beinhalten immer einen hohen Praxisanteil.
Die TAK-Schulungen beinhalten immer einen hohen Praxisanteil. (Foto: Schmidt)

Die Hochvolttechnik hält schrittweise auch in den Nutzfahrzeugen Einzug – besonders in den Stadtbussen. Immer wieder mahnen Experten sogar, dass es wesentlich sinnvoller sei, anstelle von Pkw schwere Fahrzeuge mit hohen Fahrleistungen wie Stadtbusse zu elektrifizieren, um die Elektromobilität zu fördern. Schließlich würden diese Busse in einem Jahr mehr Kilometer abspulen als ein Stadtwagen in seinem gesamten Autoleben. Unter anderem aus diesem Grund prognostiziert der europäische Marktführer, Daimler Busses, dass in etwa 15 Jahren 70 Prozent aller neu zugelassenen Mercedes-Citaro-Stadtbusse emissionsfrei mit Elektroantrieb fahren werden.

So plant die Hamburger Hochbahn beispielsweise, spätestens ab 2020 bei Neubeschaffungen nur noch emissionsfreie Linienbusse zu bestellen und erprobt auf der extra eingerichteten „Innovationslinie 109“ künftig fünf Antriebsalternativen von drei Herstellern. Dazu gehören Elektrobusse mit Brennstoffzellenantrieb und batterieelektrische Busse mit einer Brennstoffzelle als Reichweitenverlängerer. Mit Hybridantrieben sind serielle dieselelektrische Systeme und Plug-in-Varianten in der Testflotte. Und auch bei den Lkw – insbesondere für den Verteilerverkehr – bieten immer mehr Hersteller Hybridantriebe an. Das Antriebsportfolio der Nutzfahrzeuge wird also künftig wesentlich vielseitiger.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43340091 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

In Oslo hat die Premium-Elektromarke ihren europaweit ersten Polestar-Space eröffnet. Einen Verkäufer sucht man hier vergeblich: Dennoch stellt der Hersteller auch den deutschen Store-Betreibern ein attraktives Geschäftsmodell in Aussicht. lesen

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Es ist wie das große Reinemachen: Für den Jahresabschluss muss ein Unternehmen eine komplette Bestandsaufnahme durchführen und quasi in die letzten Winkel des Geschäfts blicken. Das erfordert einige Vorarbeiten. lesen