Suchen
+

Werkstattkonzepte: Markenpartner durch die Hintertür

| Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Werkstattkonzepte für den freien Markt gibt es nicht nur vom Teilegroßhandel, sondern auch von Autoherstellern. Besonders weit ist PSA mit seiner Kette Eurorepar Car Service. Doch andere Konzerne ziehen jetzt nach.

Kfz-Technik Cenan in Niederzier ist der 400. Partner von Eurorepar in Deutschland.
Kfz-Technik Cenan in Niederzier ist der 400. Partner von Eurorepar in Deutschland.
(Bild: Christine Winkler)

So konsequent wie der PSA-Konzern ist wohl noch kein Autohersteller auf den freien Ersatzmarkt vorgedrungen. Die Franzosen betreiben mit Eurorepar Car Service ein vollwertiges Werkstattkonzept, dessen Partner Ersatzteile und Reparaturinformationen für alle Automobilmarken beziehen können. Zusätzlich gibt es noch Originalteile der Konzernmarken Citroën, Peugeot, DS und Opel.

Mit über 400 Partnern in Deutschland ist das ERCS-Netz bereits auf eine ernst zu nehmende Größe herangewachsen; in ganz Europa betreut Eurorepar nach eigenen Angaben mehr als 3.300 Betriebe. Waren es anfangs überwiegend ehemalige Markenhändler, die sich dem Konzept anschlossen, um weiterhin Originalteile beziehen zu können, so überzeugt es jetzt zunehmend auch freie Werkstattunternehmer oder Existenzgründer.