Liqui Moly Wieder zweiter Mann auf der Brücke

Von Steffen Dominsky

Anbieter zum Thema

Es sind stürmische Zeiten. Wohl auch deshalb setzt das Liqui-Moly-Schiff erneut auf einen zweiten Kapitän. Künftig erfährt Geschäftsführer Günter Hiermaier Unterstützung durch den langjährigen kaufmännischen Leiter Dr. Uli Weller.

Leiten Liqui Moly künftig gemeinsam: Dr. Uli Weller (l.) und Günter Hiermaier (r.).
Leiten Liqui Moly künftig gemeinsam: Dr. Uli Weller (l.) und Günter Hiermaier (r.).
(Bild: Liqui Moly)

Dr. Uli Weller wird zur Jahreswende 2023 zweiter Geschäftsführer von Liqui Moly. Bislang bekleidete er das Amt des kaufmännischen Leiters beim Ulmer Unternehmen. „Meine Verantwortung ist es, unser Unternehmen in eine sichere Zukunft zu führen. Ein zweiter Geschäftsführer bedeutet für mich eine strategisch perfekte Unterstützung“, erklärt Günter Hiermaier, seit dem Weggang von Ernst Prost diesen Februar alleiniger Geschäftsführer. Die Funktion des kaufmännischen Leiters wird Weller weiterführen, die des Unternehmenssprechers bleibt weiterhin bei Hiermaier. Er sieht ein starkes Zweierteam an der Unternehmensspitze als Garant für Kontinuität, Stabilität sowie Sicherheit für das Unternehmen und für alle Menschen, die dort arbeiten, und als Zeichen der Wertschätzung des Würth-Konzerns, zu dem das Unternehmen als Automotive-Chemie-Hersteller seit 2018 gehört.

Trotz der sich eintrübenden Weltkonjunktur und der extrem schwierigen Lage am Rohstoffmarkt setzen die Ulmer nach eigenen Angaben ihren Wachstumskurs fort und haben in diesem Jahr 72 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Liqui Moly plant, in diesem Jahr 800 Millionen Euro Umsatz zu machen – deutlich mehr als 2021 – und mehr als 1.000 Menschen zu beschäftigen. Das selbstgesteckte Eine-Milliarde-Euro-Umsatz-Ziel möchten das Unternehmen bis 2025 erreichen. „Wir haben volle Auftragsbücher und investieren in den nächsten Jahren einige Millionen Euro in den Ausbau unserer Produktion“, verkündet Günter Hiermaier. „Unsere Strategie der Diversifizierung und Internationalisierung hat uns erfolgreich im Umgang mit Krisen, komplexen Situationen und dynamischen Märkten gemacht. Im Volksmund würde man sagen: Wir setzen nicht alles auf eine Karte.

 

(ID:48770809)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung