Zinnfrei spachteln

Neuer Epoxidharz-Zinnersatz-Spachtel von 3M

| Autor: Dr. Holger Schweitzer

Mit dem Epoxidharz-Zinnersatz-Spachtel von 3M entfällt der ansonsten übliche aufwendige Verzinnungsprozess.
Mit dem Epoxidharz-Zinnersatz-Spachtel von 3M entfällt der ansonsten übliche aufwendige Verzinnungsprozess. (Bild: 3M)

Ein neuer Epoxidharz-Zinnersatz-Spachtel von 3M soll Betrieben eine Alternative zu klassischen Zinnspachteln für die Reparatur an Autokarosserien bieten.

Der Spachtel aus Epoxidharz ist nach Unternehmensangaben für alle Stahl-, Zink- und Aluminium-Oberflächen geeignet und kann mit sich selbst überarbeitet werden. Trocknet man ihn bei 70 Grad Celsius, sei er nach 20 Minuten schleifbar; bei Lufttrocknung könne er nach vier Stunden weiter bearbeitet werden, so der Hersteller.

Zudem biete der Spachtel hervorragenden Korrosionsschutz: Wie der Hersteller informiert, sei er im Gegensatz zu beispielsweise Polyesterspachteln nicht wasseranziehend. Daher sei es nicht erforderlich, blanke Metalluntergründe vor dem Spachteln zu isolieren.

Weder Blei noch Zinn

Da der Epoxidharz-Zinnersatz-Spachtel weder Blei noch Zinn enthält, entspricht er den aktuellen Bestimmungen der Europäischen Union. Der Hersteller empfiehlt dennoch, bei der Verarbeitung die Schutzmaßnahmen, wie sie in der Produktbeschreibung und in den Sicherheitsdatenblättern beschrieben sind, einzuhalten.

Für ein optimales Oberflächenergebnis rät das Unternehmen dazu, mit Cubitron-II-Schleifmitteln in den Körnungen 80+ und 120+ zu arbeiten. Ergänzend zum Zinnersatz-Spachtel hat 3M Mischdüsen, Klebstoffreiniger, Reinigungstücher und Spachtelkarten für die Verarbeitung des Materials im Programm.

Eine detaillierte Anleitung, wie der Spachtel zu verarbeiten ist, finden Anwender auf der Unternehmens-Website. Der Epoxidharz-Zinnersatz-Spachel ist zu einem Nettopreis von 36,89 Euro erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45819411 / Technik)

Plus-Fachartikel

BDK: „Wir sehen uns als eine Alternative“

BDK: „Wir sehen uns als eine Alternative“

Die neue Plattform „Juhu Auto“ ist Teil der Digitalisierungsoffensive der BDK, die darauf abzielt, den Handel zu stärken. Dr. Hermann Frohnhaus, Sprecher der Geschäftsführung der BDK, spricht über den strategischen Ansatz von „Juhu Auto“. lesen

Facebook-Marketplace: Alternative am Anfang

Facebook-Marketplace: Alternative am Anfang

Autoinserate im Onlinenetzwerk: Seit rund einem Jahr können Händler auch auf Facebook strukturiert Fahrzeuge inserieren. Dafür arbeitet die Plattform mit einer Reihe von Partnern zusammen. Mit Kennzahlen hält sich Facebook allerdings zurück. lesen