ADAC: Günstigere Pannenhilfe für Lkw-Oldies

Nutzfahrzeug-Veteranen-Gemeinschaft-Mitglieder erhalten Nachlass

| Autor: Steffen Dominsky

Gerade bei Lkw-Oldtimern sind 07er-Nummer beliebt. Der ADAD bietet für diese nun einen günstigeren Pannenschutz.
Gerade bei Lkw-Oldtimern sind 07er-Nummer beliebt. Der ADAD bietet für diese nun einen günstigeren Pannenschutz. (Bild: G. Grünig)

Der ADAC Truckservice macht Besitzern von Lkw-Oldtimersammlungen ein verbessertes Angebot: Sie bekommen die Pannenhilfe für Fahrzeuge, die mit roten 07-Kennzeichen bewegt werden, nun deutlich günstiger. Statt bislang jedes Fahrzeug einzeln versichern zu müssen, können Besitzer mehrerer historischer Lkws diese nun im Paket absichern.

Sie haben die Wahl zwischen drei Tarifen: So kostet der Fahrzeugschutz für nur ein Fahrzeug unverändert 499 Euro pro Jahr. Für kaum mehr – bei 549 beziehungsweise 609 Euro – können sie fortan fünf beziehungsweise zehn Oldtimer absichern. Sammler, die im Besitz mehrerer Oldtimer-Lkws sind, können so laut ADAC bis zu 4.380 Euro pro Jahr sparen. Mitglieder der Nutzfahrzeug Veteranen Gemeinschaft e. V. erhalten darüber hinaus fünf Prozent Nachlass auf den Oldiefahrzeugschutz.

Das Fahrzeugschutzpaket beinhaltet ein Jahr lang europaweit die Organisationskosten für die Pannenhilfe sowie die Einsatzkosten am Pannenort bis zu einer Höhe von 2.500 Euro. Es fallen lediglich Material- und Ersatzteilkosten an. Darüber hinaus sind alle Abschleppungen innerhalb eines Jahres bis zu einer Gesamthöhe von 3.000 Euro gedeckt. Zudem greift der Vertragsschutz bei Verlust von Fahrereigentum: Im Fall von Diebstahl, Feuer oder Unfall ist dieses bis zu einem Wiederbeschaffungwert von 1.000 Euro gedeckt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45886298 / Classic Business)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen