An Thiel kommt keiner vorbei

Nominierung für den Vertriebs Award 2019

| Autor: Silvia Lulei

Die Auto-Zentrale Karl Thiel feiert in diesem Jahr 90-jähriges Jubiläum. Der VW-Betrieb hat einen Marktanteil von 40 Prozent in seinem Gebiet.
Die Auto-Zentrale Karl Thiel feiert in diesem Jahr 90-jähriges Jubiläum. Der VW-Betrieb hat einen Marktanteil von 40 Prozent in seinem Gebiet. (Bild: Silvia Lulei)

Seit neun Jahrzehnten behauptet sich die Auto-Zentrale Karl Thiel in Rheda-Wiedenbrück. Das Unternehmen führt die Marken VW, VW Nutzfahrzeuge und Westfalia, gehört zur Thiel-Gruppe mit insgesamt neun Standorten und bekennt sich dazu, ein Local Hero zu sein anstelle eines Global Players. Dass das nicht einfach ein Lippenbekenntnis ist, untermauert eine schlichte Zahl, die Geschäftsführer Jürgen Macke der Jury des Vertriebs Awards stolz präsentierte: In der Verkaufsregion, der das Autohaus angehört, hat die Marke VW einen Anteil von 25,9 Prozent – die Auto-Zentrale Karl Thiel liegt bei 40 Prozent lokalem Marktanteil.

Eine solch starke Präsenz kommt nicht von allein; die muss sich ein Unternehmen erarbeiten. Jürgen Macke und Verkaufsleiter Thomas Klemm drehen dafür an allen möglichen Stellschrauben. Erst kürzlich wurde das Provisionssystem für die Verkäufer auf die Vermittlung von Finanzdienstleistungen und Wartungspaketen abgestimmt. Seither schlossen 30 Prozent mehr Privatkunden ein Wartungspaket ab. Die Idee dazu kam übrigens von den Verkäufern selbst. Macke ist ein Chef, der ein offenes Ohr für die Wünsche seiner Mitarbeiter hat und den lebhaften Austausch zwischen den Abteilungen fördert. Das führte unter anderem dazu, dass er den Mitarbeitern auf dem Dach des 2016 eröffneten VW-Vorzeigebetriebs eine schicke Terrasse spendiert hat, auf der im Sommer auch mal gegrillt werden darf.

Der Chef hat beim Bau nicht nur auf Energieeffizienz geachtet, sondern auch darauf, dass sich die Mitarbeiter wohlfühlen und die Marke Volkswagen optimal präsentiert wird. Das brachte ihm bereits in der Bauphase hohen Besuch vom Volkswagen-Konzern ein sowie im letzten Jahr Gäste aus China und Taiwan, die in Rheda-Wiedenbrück den Standard eines neuen VW-Nutzfahrzeugbetriebs kennenlernen konnten.

„Die Kollegen sagen immer, ich soll mal zufrieden sein. Ich will aber immer mehr“, rutschte es Jürgen Macke beim Jurybesuch heraus. Dieses Jahr steht bei ihm das Thema Aus- und Weiterbildung ganz oben auf der Agenda. Die Umstellung auf eine papierlose Arbeitsweise soll bis Ende des Jahres endgültig abgeschlossen sein. Weite Teile sind schon digitalisiert; es fehlen nur noch die Rechnungen. Das wäre der letzte Baustein zum digitalen Fahrzeugkauf. Denn bis zu diesem Punkt hat die Thiel-Gruppe ihre Prozesse schon auf ein zeitgemäßes Niveau angehoben: Das vierköpfige Digitalisierungsteam betreut unter anderem den Whatsapp-Kanal auf der Website, sorgt dafür, dass Fahrzeuganfragen noch am gleichen Tag beantwortet werden und ist auf verschiedenen Social-Media-Kanälen aktiv.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45861189 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Bank 11: Digital aufrüsten

Bank 11: Digital aufrüsten

Der Geschäftsführer der Bank 11, Jörn Everhard, ist sich sicher, dass der Onlinehandel zunehmen wird. Die Bank hat mit ihrer Digitalstrategie dieser Entwicklung Rechnung getragen. Jetzt muss der Handel nachziehen. lesen

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Autobanken: Automobil am Ball bleiben

Ohne die Finanzdienstleistungen wären die Absatzrekorde der deutschen Hersteller in den vergangenen Jahren nicht möglich gewesen. Jetzt sind aber neue Geschäftsmodelle gefragt, wollen die Autobanken auf Dauer erfolgreich bleiben. lesen