Suchen

ATU rollt neues Shop-Konzept aus

| Autor: Jakob Schreiner

Die Werkstattkette hat in Weiden eine neue Flagship-Filiale des Unternehmens präsentiert, 50 weitere sollen folgen. Neben einem erweitertem Produktsortiment sollen sich künftig auch Selbstschrauber mit Teilen versorgen können.

Firma zum Thema

Hinzu gekommen ist auch Camping- und Reise-Zubehör.
Hinzu gekommen ist auch Camping- und Reise-Zubehör.
(Bild: ATU)

Die Werkstattkette ATU modernisiert den Shop-Bereich ihrer Filialen. Bis zum Herbst 2019 sollen insgesamt 50 nach dem jetzt vorgestellten Konzept umgebaut werden, heißt es in einer entsprechenden Mitteilung vom Dienstag. Die erste Filiale wurde am Hauptsitz in Weiden umgestaltet und nun der Öffentlichkeit vorgestellt.

Im Vergleich zu vorher zeichnet sich das Innere nun durch kompakte Beratungstresen aus, denen der zuvor eher längliche, raumteilende Counter weichen musste. Dies schaffe mehr Kundennähe und baue Distanz ab, heißt es. Zudem gibt es eine Sitzecke, in der Werkstattkunden künftig auf ihr Fahrzeug warten können.

Bildergalerie

Neben den räumlichen Veränderungen hat ATU außerdem das Produktsortiment erweitert. Insgesamt sind 1.500 neue Artikel hinzugekommen, insbesondere aus den Bereichen Werkzeuge sowie Camping- und Reise-Zubehör. Dabei handelt sich in erster Linie um „autonahe“ Produkte – also etwa Kühl- und Dachboxen, Befestigungs- oder Transportmaterialien, wie ein Sprecher auf Anfrage von »kfz-betrieb« sagte. Außer den üblichen Mitnahme-Produkten hat das Unternehmen nun auch Do-it-yourself-Schrauber im Visier, die Ersatz- und Verschleißteile für den Selbsteinbau erwerben können.

Das veränderte Shop-Konzept ist ein Ergebnis aus dem Austausch von Erfahrungswerten und Erkenntnissen mit der französischen ATU-Schwester Norauto in Frankreich.

(ID:45936670)

Über den Autor

 Jakob Schreiner

Jakob Schreiner

Redakteur Ressort Service & Technik