Christian Bauer wechselt intern Audi tauscht den Deutschlandchef aus

Autor: Christoph Seyerlein

Christian Bauer ist ab 1. Mai nicht mehr Audis Vertriebschef für den deutschen Markt. Er bleibt dem Konzern in anderer Funktion erhalten, wie aus einem Schreiben an die deutschen Händler hervorgeht. Bis ein Nachfolger gefunden ist, übernimmt für Bauer ab Mai kommissarisch ein alter Bekannter.

Christian Bauer übernimmt bei Audi neue Vertriebsfunktionen.
Christian Bauer übernimmt bei Audi neue Vertriebsfunktionen.
(Bild: Audi)

Die deutschen Audi-Händler bekommen einen neuen Chef-Ansprechpartner auf Seiten des Herstellers. In einem Schreiben an die Handelsorganisation, das »kfz-betrieb« vorliegt, erklärte Vertriebsvorständin Hildegard Wortmann am Freitag, der bisherige Deutschlandchef Christian Bauer übernehme ab dem 1. Mai die zentrale (und damit globale) Verkaufsplanung und -steuerung sowie die Steuerung des Geschäftsbereichs Marketing und Vertrieb bei den Ingolstädtern.

Wer die Nachfolge von Christian Bauer als Vertriebsleiter für den deutschen Markt übernimmt, ist noch nicht bekannt. Audi werde das zeitnah kommunizieren, kündigte Wortmann in ihrem Schreiben an. Bis dahin werde Bauers Vorgänger auf diesem Posten, Martin Sander, die Position kommissarisch zusätzlich zu seinen Aufgaben als Europa-Vertriebschef übernehmen.

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Entwicklungsredakteur