Auto Gerstel mit Weblog-Strategie

Autor / Redakteur: Stephan Richter / Stephan Richter

Der Blog des Autohauses Gerstel steht im Mittelpunkt der Kundenkommunikation. Mit wöchentlich drei Artikeln lässt der Opel-Händler hinter die Kulissen des Unternehmens blicken.

Firmen zum Thema

Für das Autohaus Gerstel reichte es für Platz sieben.
Für das Autohaus Gerstel reichte es für Platz sieben.
(Foto: Richter)

Das Autohaus Gerstel aus Pforzheim bloggt: Seit 2010 hat der Opel-Händler auf www.gerstelblog.de 720 Artikel mit knapp 1.000 Bildern veröffentlicht. Für die beiden Geschäftsführer Timo und Andreas Gerstel ist diese Plattform der Backstagebereich des Autohauses, während die Internetseite eher den offiziellen Teil darstellt. Mit diesem Projekt verfolge das Unternehmen eine klare Social-Media-Strategie, sagt Andreas Gerstel: Es sei mehr als einer der gängigen Unter-uns-Beiträge auf der Homepage. Vielmehr solle die Seite aufzeigen, wie das Autohaus arbeitet und welche Menschen dort beschäftigt sind. Es solle den Beratungsansatz der Gerstel-Mitarbeiter verdeutlichen und Fachwissen für Opel-Kenner vermitteln.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Die Strategie geht auf: Nicht selten gibt es in Opel-Foren Verweise auf den Gerstel-Blog. Mittlerweile ist die Reichweite so groß, dass die Klickraten dreimal höher sind als die auf der eigenen Internetseite. Täglich lesen bis zu 120 Besucher durch die Gerstel-Texte. Jeder Tag biete neue Themen rund um das Automobil, sagt der Internetverantwortliche Besim Karadeniz. Daraus entstehen wöchentlich drei Artikel: verunfallte Vorführwagen ohne Personenschaden, Oldtimer, Reifenschäden nach Einparkfehlern oder eine neue Lieferung Opel Adams. Die Kiste mit guten Ideen sei für die nächsten zwölf Monate gefüllt, erklärt Andreas Gerstel. Social-Media-Kanäle wie Facebook, Twitter und Youtube dienen dem Autohaus als weitere Satelliten, um die Blog-Berichterstattung zu unterstützen. Printseitig bewirbt das Autohaus die Plattform auf allen Drucksachen des Unternehmens sowie auf Kärtchen zum Mitnehmen.

Kunden greifen Onlineangebote auf

Durch ihren Blog haben die Brüder Gerstel ihre Kunden auf die digitalen Kanäle konditioniert: Die Option, einen Servicetermin im Internet zu buchen, war nur wenige Stunden online, da traf auch schon die erste Anfrage ein. Gerstel hat auch schon einen Neuwagen über den Blog verkauft: Mit Bild und Text verwies das Autohaus auf die Lieferung eines kanariengelben Opel Adam. In einem Kommentar zeigte eine Leserin großes Interesse und kaufte ihn schlussendlich. Die Lesegewohnheiten der Kunden führen zudem immer wieder zu Gesprächen am Verkaufstresen und bestätigen dem Weblog eine emotionale Kundenbindung.

Der Blog ist sinnbildlich für die Arbeitsweise im Autohaus: Aktualität und Schnelligkeit sind Trumpf bei Gerstel. Die Geschäftsführer verteilen eintreffende E-Mails oder beantworten sie selbst. Trotz der vermeintlich überschaubaren Größe des Autohauses vergeht kein Tag, an dem nicht mehrere Anfragen eintreffen – und einer der beiden geschäftsführenden Brüder sei immer online, bestätigt Timo Gerstel. Die Kommunikation findet zu großen Teilen elektronisch statt; eine „Zettelwirtschaft“ sucht man bei Gerstel vergebens. Das ist nicht selbstverständlich für einen 250-Einheiten-Händler.

100-Punkte-Check für Gebrauchtwagen

Dasselbe gilt für den Wert der Standzeit eins, den Andreas Gerstel auf drei bis vier Tage beziffert. Innerhalb dieser kurzen Dauer durchlaufen alle Fahrzeuge einen 100-Punkte-Check, werden aufbereitet und von einem externen Dienstleister fotografiert.

Insgesamt fassen die Brüder Gerstel und Besim Karadeniz ihre Strategie so zusammen: Der Webblog basiert auf professionellem Wissen und Schnelligkeit, gibt dem Autohaus ein kommunikatives Profil, um sich in der Social-Media-Welt zu behaupten, und stellt einen Leitfaden dar, von dem viele Hersteller oder Autohäuser nur sprechen anstatt ihn aufzunehmen. Herausgekommen sind eine digitale Kundenzeitung ohne Druckkosten und das Fundament für die Unternehmenskultur, die sich sehr nah am Kunden und dessen Interessen ausrichtet.

(ID:43118039)