Autohaus Kunzmann: Start-up in die Zukunft

Autor: Dr. Dominik Faust

Wie soll man im Alltag den digitalen Wandel meistern? Das Autohaus Kunzmann hat für dieses Problem eine Lösung gefunden: Es gründete ein internes Start-up, das die Digitalisierung des Unternehmens vorantreibt und Vorbild sein kann.

Geschäftsführer Andreas Tetzloff (re.) und der Leiter der Digital Unit, Markus Gold, planen die Roadmap für ihr digitales Autohaus.
Geschäftsführer Andreas Tetzloff (re.) und der Leiter der Digital Unit, Markus Gold, planen die Roadmap für ihr digitales Autohaus.
(Bild: Bjoern Friedrich)

Wenn Andreas Tetzloff vom Aschaffenburger Autohaus Kunzmann über Digitalisierung spricht, leuchten die Augen des Geschäftsführers. Der 45-Jährige ist mit dem legendären Commodore C64 aufgewachsen und hat die digitale Entwicklung der letzten 30 Jahre aktiv durchlebt.

Auf der Basis dieses Know-hows kann er einschätzen, was heutzutage technisch und kommunikativ möglich ist und wie man die digitalen Optionen nutzbar machen kann. Das Angebot an bereits vorhandenen digitalen Services und integrierbaren Anwendungen ist riesig. Tetzloff vergleicht es gerne mit einem Blumenstrauß an Möglichkeiten. „Wir müssen die zu unseren Bedürfnissen passenden Blumen auswählen“, sagt er im Gespräch mit »kfz-betrieb«.

Über den Autor

Dr. Dominik Faust

Dr. Dominik Faust

Founder & CEO viadoo GmbH