Autohaus Märtin: Die Zukunft kann kommen

Der Freiburger BMW-Händler Märtin hat ein neues, größeres Autohaus gebaut. Dabei spielte Nachhaltigkeit eine große Rolle. Zudem soll der neue Standort als Multifunktionsgebäude Geschäfte jenseits des klassischen Autohausbetriebs ermöglichen.

| Autor: Andreas Wehner

(Bild: Märtin)

Der Freiburger BMW- und Mini-Händler Märtin ist umgezogen. Nur wenige Hundert Meter Luftlinie vom bisherigen Betrieb ist ein modernes Autohaus nach neuesten Herstellervorgaben entstanden. „Der alte Standort kam vom Platz her an seine Grenzen und eine Erweiterung war nicht möglich“, erläutert Inhaber Hansjörg Märtin die Gründe für den Neubau. Zudem war die Umsetzung der neuen BMW-Standards dort nicht ohne Weiteres möglich. „Hinzu kommt: Unser bisheriger Standort war gepachtet. Wir wollten aber ein eigenes Grundstück haben, um flexibler zu sein“, sagt Märtin.

2016 erfolgte der Spatenstich und es entstand ein Multifunktionsgebäude, das neben dem Autohaus auch Möglichkeiten zur flexiblen Nutzung bieten sollte. Es hat eine Nettogeschossfläche von 11.000 Quadratmetern mit einem zusätzlichen Stockwerk über dem Schauraum und bietet Platz für Schauräume mit insgesamt 16 ausgestellten Neuwagen, eine Werkstatt mit 21 Arbeitsplätzen sowie fünf Dialogannahmen. Auf dem Gelände sind zudem 120 Gebrauchtwagen ausgestellt – bei insgesamt 390 Stellplätzen. 124 Mitarbeiter sollen in dem neuen Betrieb in diesem Jahr 880 Neuwagen und 1.120 Gebrauchte verkaufen. Zusammen mit den beiden kleineren Betrieben in Bötzingen und Emmendingen will Märtin 2018 insgesamt 2.800 Fahrzeuge absetzen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45351658 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Nutzfahrzeugwerkstatt: Mit vereinten Kräften

Nutzfahrzeugwerkstatt: Mit vereinten Kräften

Das Truckcenter Schüttorfer Kreuz ist aus der Kooperation dreier Einzelunternehmen entstanden und vereint eine markenunabhängige Nfz-Werkstatt und eine Vertragswerkstatt für diverse Fabrikate unter einem Dach. Dabei war alles ganz anders geplant. lesen

Autohaus Jakob: Dodge und Ram wagen

Autohaus Jakob: Dodge und Ram wagen

Mit Nissan und Jeep haben Peter Jakob und sein Sohn Benjamin zwei Marken an Bord, die das Familienunternehmen derzeit stark herausfordern. Als wäre das nicht schon genug, vermarktet das Autohaus seit Kurzem auch noch Dodge und Ram. lesen