Autohaus Niedermayer punktet mit besonderem Geschäftsmodell

Qualitätsmanagement spielt im Familienunternehmen zentrale Rolle

| Autor: Julia Mauritz

Das Autohaus Niedermayer liegt im niederbayerischen Neukirchen.
Das Autohaus Niedermayer liegt im niederbayerischen Neukirchen. (Bild: Mauritz/»kfz-betrieb«)

3.300 verkaufte Fahrzeuge in einer niederbayerischen Gemeinde mit gerade einmal 1.700 Einwohnern: Das schafft das inhabergeführte Autohaus Niedermayer mit einer ganz besonderen Positionierung im Markt und einem Geschäftsmodell, mit dem sich der Mehrmarkenhändler von seinen zahlreichen Wettbewerbern abhebt. Zwei Besonderheiten: Rund 95 Prozent der Fahrzeuge – vorwiegend EU-Neufahrzeuge und Jahreswagen – sind sofort verfügbar. Das Autohaus Niedermayer hat immer mehrere hundert Autos im Bestand. Und obgleich es sich dabei vor allem um Modelle der VW-Konzernmarken handelt, heben sie sich doch von der großen Masse ab.

Das Konzept geht voll auf: 2018 konnte sich das Familienunternehmen, das in zweiter Generation von den drei Geschwistern Heinz, Thomas und Andrea Niedermayer geführt wird, über ein neues Rekordjahr freuen. Das Besondere: Nicht nur der Absatz erreichte einen neuen Höchststand, auch die Rendite lag weit über dem Branchendurchschnitt.

Als Gründe für ihren Erfolg nennen die Geschäftsführer gleich mehrere Faktoren: Dazu zählen der starke Fokus auf das Thema Qualität, klar strukturierte Prozesse, die kontinuierlich auf den Prüfstand gestellt werden, und ein Kundenerlebnis der besonderen Art. Der jüngste Coup: Die Kunden können binnen gerade einmal zwei Stunden ihr Wunschauto zulassungsfähig mit nach Hause nehmen – und diese Zeit mit ihren Kindern beim kostenlosen Ponyreiten überbrücken.

Preisverleihung am 8. Mai in Würzburg

Wo sich das Autohaus Niedermayer beim Vertriebs Award 2019 im Feld der Top-Nominierten platziert hat, erfahren Sie am 8. Mai 2019 während der Gala für die Preisträger im Gut Wöllried bei Würzburg. »kfz-betrieb«-Chefredakteur Wolfgang Michel wird die Top-Betriebe im Rahmen der Branchenparty am Vorabend der Autovertriebstage 2019 präsentieren und prämieren. Der Vertriebs-Award und die Autovertriebstage 2019 werden unterstützt von den Veranstaltungspartnern CG Car-Garantie Versicherungs-AG und Santander Consumer Bank AG.

Beginn der Vertriebs-Award-Gala ist um 17:45 Uhr. Ab 17:20 Uhr gibt es auch einen Shuttleservice vom Postgebäude am Hauptbahnhof Würzburg zum Veranstaltungsort. Alle Interessenten sind herzlich willkommen und können sich hier online anmelden. Für Teilnehmer der Autovertriebstage 2019 ist die Abendveranstaltung kostenlos. Die Preisverleihung gibt Profis des Automobilhandels die Möglichkeit, originelle und erfolgreiche Ideen im Automobilvertrieb kennenzulernen.

Hier geht es zur Anmeldung

Roadmap 2029: Morgen erfolgreich handeln!

Die Autovertriebstage, die im Anschluss an die Verleihung des Vertriebs-Awards am Folgetag im Vogel Convention Center in Würzburg stattfinden, stehen unter dem Motto: „Roadmap 2029: Morgen erfolgreich handeln!“ Namhafte Referenten werfen in ihren Vorträgen einen Blick in die Zukunft des Automobilhandels und geben Antworten auf wichtige Fragen wie:„Welche Verkaufsformate bestimmen den Automobilhandel der Zukunft?“ Oder: „Welche Vertriebschancen haben neue Antriebsformen?“

Das Veranstaltungsformat ist speziell für Geschäftsführer sowie Vertriebs- und Verkaufsleiter im Automobilhandel konzipiert.

Melden Sie sich jetzt zu den Autovertriebstagen an!

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45862407 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Kia: Ceed als Wachstumstreiber

Kia: Ceed als Wachstumstreiber

Der Importeur geht 2019 mit E-Soul und E-Niro in die Elektrooffensive. Die Nachfrage ist hoch, doch die Stückzahlen werden klein sein. Für Volumen soll nach Ansicht von Geschäftsführer Steffen Cost vor allem die erneuerte und erweiterte Ceed-Familie sorgen. lesen

Elektromobilität: E-Volution im Handel

Elektromobilität: E-Volution im Handel

Die Autohäuser müssen sich infrastrukturell für das Elektromobilitätszeitalter rüsten. Viele Hersteller und Importeure setzen die Latte dabei hoch und treiben die Kosten in die Höhe. Die Krux ist: Mit der Installation von Ladesäulen ist es nicht getan. lesen