Suchen

Bestseller im Mai: Fiat Ducato springt auf Gesamtplatz zwei

Autor: Christoph Seyerlein

Dass der Fiat Ducato das Wohnmobil-Segment bei den Neuzulassungen in Deutschland dominiert, ist ein gewohntes Bild. Im Mai musste er sich aber selbst in der Gesamt-Bestsellerliste lediglich einem Fahrzeug geschlagen geben.

Firmen zum Thema

6.430 Mal wurde der Fiat Ducato im Mai 2020 neu zugelassen – und damit häufiger als fast alle anderen Modelle in Deutschland.
6.430 Mal wurde der Fiat Ducato im Mai 2020 neu zugelassen – und damit häufiger als fast alle anderen Modelle in Deutschland.
(Bild: Fiat)

Das Segment der Wohnmobile dominiert der Fiat Ducato in der Neuzulassungsstatistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) traditionell Monat für Monat. Im Mai ließ das Fahrzeug nun aber auch fast alle „klassischen“ Pkw hinter sich und schob sich mit 6.430 Neuzulassungen und einem Plus von 30,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat auf Platz zwei der Gesamt-Bestsellerliste. Lediglich dem VW Golf (8.350) musste der Ducato den Vortritt lassen.

Ansonsten gab es in der Segment-Bestsellerliste im Vergleich zum April vier Wechsel: Bei den Minis übernahm der Fiat 500 den Spitzenplatz vom VW Up. Meistzugelassener Kleinwagen war im vergangenen Monat der Opel Corsa, der damit den Mini verdrängte. In der Mittelklasse löste die Mercedes C-Klasse den BMW 3er ab. Und in der Oberklasse musste der Audi A7 den ersten Rang für die Mercedes S-Klasse räumen. Alle Klassensieger im Mai 2020 zeigt folgende Bildergalerie:

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

Der Ducato-Boom hatte auch zufolge, dass das Wohnmobil-Segment hierzulande das einzige im Mai war, das im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Neuzulassungsplus vorweisen konnte (+29,1 %).

Dagegen hatten alle anderen Fahrzeugklassen wie auch der Gesamtmarkt vor allem mit den Folgen der Corona-Pandemie weiter schwer zu kämpfen. Besonders starke Rückgänge gab es bei den Mini-Vans (-73,3 %) und den Minis (-70,1 %).

SUVs beim Marktanteil vorne

Am häufigsten wurden im Mai SUV-Modelle neu zugelassen. Ihr Marktanteil betrug 19,9 Prozent. Damit lagen sie relativ deutlich vor der Kompaktklasse, die auf einen Marktanteil von 18,9 Prozent kam.

(ID:46637355)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«